Finanzierung für Gewässerrenaturierung
Print

Finanzierung für Gewässerrenaturierung

Publikation
Zitiervorschlag

Umweltbundesamt (2019): Finanzierung für Gewässerrenaturierungen. Infografik. Online: uba.de/finrenat

Gewässerrenaturierungen kosten Geld, aber es gibt viele Finanzierungsinstrument und Förderungen, die kombiniert werden können. Zudem können Ausgleichsmaßnahmen und Interessenüberschneidungen mit anderen Akteuren (z. B. Hochwasserschutz, Naturschutz) genutzt werden. Die Infografik nennt Beispiele für konkrete Förderprogramme und -instrumente zur Finanzierung von Gewässerrenaturierungen durch die deutschen Bundesländer, den Bund, die Europäische Union, die Kommunen und weitere.

Die Infografik steht unter einer Creative Commons Lizenz CC BY-ND 4.0, d. h. sie darf unter Nennung des Urhebers unverändert gerne verwendet werden. Die Infografik ist Teil einer Serie von vier Infografiken zur Renaturierung von Fließgewässern, die vom Ecologic Institut für die Informationsplattform Gewässerrenaturierung des Umweltbundesamtes entwickelt wurden.

Für Kommunen sind die Kosten für Gewässerrenaturierungen häufig nur schwer zu stemmen. Hilfe bieten Programme der EU, des Bundes, der Ländern und anderer Organisationen.

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Englisch
Credits

Konzept: Melanie Kemper (Ecologic Institut)
Inhalte: Georg Lamberty (Planungsbüro Zumbroich), Falko Wagner (IGF Jena), Stephan Naumann (Umweltbundesamt)
Grafikdesign: Lena Aebli (Ecologic Institut)

Finanzierung
Jahr
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Finanzierung, Förderung, Kosten, Maßnahmenträger, Renaturierung, Fließgewässer, Hydromorphologie, Wasserrahmenrichtlinie, WRRL
Deutschland
online, Informationsportal, Internet, Website, Infografik

Source URL: https://www.ecologic.eu/16972