• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Policy Brief

showing 71-80 of 104 results

Seiten

Is Biodiversity Being Left Behind?

Gerät die Biodiversität ins Hintertreffen? Süßwasser ist eine einmalige Quelle für verschiedene Arten und zugleich eines der am meisten bedrohten Ökosysteme in Europa. Das Nutzen von kurzzeitigen, oft lokalen Dienstleistungen von Ökosytemen (wie beispielsweise Wasserkraft) zerstört Habitate und vermindert die Speicherung von Kohlendioxid durch diese Systeme. So wird es für Europa unmöglich, die politischen Ziele der Habitat- und Wasserrahmenrichtlinie zu erreichen. Das Kurzdossier ruft zur Prioritätensetzung unter Berücksichtigung der Biodiversität auf. Hierbei sollten die gesamte Breite der Dienstleistungen von Süßwasser-Ökosystemen beachtet sowie das Wissen um die Bedrohungen von Ökosystemen genutzt werden, um die finaziellen Mittel der EU effektiv auszuschöpfen.Weiterlesen

Current EU Climate Policy: An Optimality Assessment

CECILIA2050 Policy Brief No 1
Die europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten debattieren zur Zeit über die Augestaltung ihrer zukünftigen Klimapolitik. Zusammen mit den Projektpartnern aus dem Forschungsprojekt CECILIA2050, hat das Ecologic Institut Fallstudien zu den aktuellen Klimaschutzpolitiken von acht EU-Mitgliedsstaaten sowie der EU als Ganzes erstellt. Keine dieser neun Studien bewertet den jeweiligen, derzeitigen Instrumentenmix als optimal. Ein Policy Brief, der die Ergebnisse der Fallstudien zusammenfasst, steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

River Basin Network on Water Framework Directive and Agriculture

Practical Experiences and Knowledge Exchange in Support of the WFD Implementation (2010-2012)
Landwirtschaft ist ein Schlüsselbereich bei der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und der Erreichung des Guten Ökologischen und Chemischen Zustands europäischer Gewässer. Dieser JRC Scientific and Policy Report stellt die Ergebnisse der Arbeit des Netzwerks der Flusseinzugsgebiete (River Basin Network – RBN) im Zeitraum von 2010 bis 2012 vor. Das RBN ist ein technisches Netzwerk innerhalb der Expertengruppe "Wasserrahmenrichtlinie und Landwirtschaft" und umfasst 21 Flusseinzugsgebiete aus 14 Mitgliedstaaten. Es wurde gegründet, um die Umsetzung der WRRL durch den Austausch von Erfahrungen und praktischem Wissen zu unterstützen. Der JRC Scientific and Policy Report steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Raus aus dem Rathaus

Dialog mit Nachhaltigkeitsinitiativen
Ob Initiativen wie "Teilen statt besitzen", Kooperativen für Windenergie oder "Urban Gardening": In ganz Europa entwickeln sich Graswurzelbewegungen, die neue Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen suchen. Dieser Policy Brief untersucht, wie lokale Regierungen mit Graswurzelbewegungen zusammenarbeiten können. Die Kooperation ermöglicht der staatlichen Seite einen Zugang zu den sozialen und ökologischen Wandlungsprozessen, erfordert aber auch neue Methoden der Zusammenarbeit und Partizipation.Weiterlesen

How the EU can Support Local Transition Processes

Dieser Research Brief skizziert die wichtigsten Merkmale der Aktionsforschung und die Herausforderungen, die diese für die Geldgeber von Forschung birgt. Es wird erörtert, ob und wie diese Art von Forschung skaliert werden kann und wie die EU-Finanzierungsmechanismen diese lösungsorientierte, transformative Forschung unterstützen kann. Der Research Brief steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Kulturlandschaften entwickeln, Ökosystemleistungen stärken

In diesem Politikpapier definieren die Wissenschaftler der Nachwuchsgruppe Ökosystemleistungen, unter ihnen Holger Gerdes vom Ecologic Institut, sieben Leitlinien für die Sicherung und Förderung von Ökosystemleistungen in Kulturlandschaften. Sie zeigen auf, wie diese in dem in Deutschland bestehenden Politikgefüge konkretisiert und implementiert werden können. Das Politikpapier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Challenges to Planning Climate Adaptation Strategies in Europe

BASE Policy Brief No. 1
Wie kann Anpassung die Folgen des Klimawandels mindern und - in manchen Fällen - sogar Vorteile und Geschäftsmöglichkeiten bieten? Entscheidungsträger und -trägerinnen auf allen Ebenen und in ganz Europa, die angemessee und nachhaltige Anpassungsstrategien entwickeln möchten, stehen derzeit vor großen Herausforderungen. Dieser Policy Brief wurde im Rahmen des EU-FP7-Projekts "Bottom-Up Klimaanpassungsstrategien für ein nachhaltiges Europa" (BASE) verfasst und dreht sich um folgende Herausforderungen: Unsicherheiten und unzureichende Kenntnisse sowie die Notwendigkeit, Bewertungsverfahren und das Mainstreaming von Anpassung in der Politik zu verbessern.Weiterlesen

Financing Sustainable Transportation: An Overview of Finance Mechanisms and Cases from the U.S. and Germany

Der Policy Report vergleicht nachhaltige Verkehrsfinanzierungsmodelle in den USA und Deutschland, mit einem Fokus auf die Regionen Nord Virginia und Stuttgart. Max Grünig und Dominic Marcellino, Senior Fellow am Ecologic Institut Berlin und Fellow am Ecologic Institut Washington DC, schrieben den Artikel gemeinsam mit Andrea Broaddus, PhD-Kandidatin an der Universität von Kalifornien in Berkeley.Weiterlesen

Climate Change, Water Conflicts and Human Security in the Mediterranean, Middle East and Sahel - Vierter CLICO Policy Brief

Findings and recommendations from the CLICO FP7 SSH research project (www.clico.org)
Der letzte Policy Brief des EU-finanzierten Forschungsprojekts "Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit" (CLICO) stellt Ergebnisse eines dreijährigen Forschungsprozesses im Mittelmeerraum, dem Nahen Osten sowie der Sahelzone vor. Ebenso werden Politikempfehlungen formuliert. Der Policy Brief steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Policy Brief