• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Vortrag

showing 71-80 of 340 results

Seiten

Die Rolle der Biodiversität in der internationalen Zusammenarbeit

TimeLoc
2. September 2014 bis 6. September 2014
Lepizig
Deutschland

Auf der Degrowth Konferenz vom 2. bis 6. September 2014 wurde intensiv über ein neues ökonomisches Paradigma in all seinen gesellschaftlichen und politischen Facetten debattiert. Das Ecologic Institut trug mit Präsentationen, Workshops und Moderationen zum Gelingen der Konferenz bei. Christiane Gerstetter und Timo Kaphengst führten einen Workshop zum Thema "Biodiversität und Lebensqualität in der Entwicklungszusammenarbeit" durch. Das Handout steht zum Download zur Verfügung.

Der Inhalt des Workshop orientierte sich an dem aktuellem Projekt "Die Rolle derWeiterlesen

Wunschdenken und Besorgnisse in Bezug auf Regelung und Governance von Geoengineering

TimeLoc
18. August 2014 bis 21. August 2014
Berlin
Deutschland

Bei der internationalen Konferenz zu Climate Engineering vom 18. bis 21. August 2014 in Berlin war Dr. Ralph Bodle, Senior Fellow am Ecologic Institut, Referent und Podiumsteilnehmer zum Thema Völkerrecht und Governance von Climate Engineering.

Die Konferenz wurde veranstaltet vom Potsdamer Institut for Advanced Sustainability Studies (IASS). Über 300 Teilnehmer aus Forschung, Politik und Zivilgesellschaft diskutierten die komplexen und miteinander verbundenen ethischen, sozialen und technischen Apsekte von Climate Engineering.

Der Begriff Geoengineering (auch: climateWeiterlesen

Transformation des Energiesystems und Verhaltensänderungen in ländlichen Gebieten

TimeLoc
13. August 2014
Reykjavik
Island
Unter dem Titel "Wellbeing and Equity within planetary boundaries" fand die Konferenz der Internationalen Gesellschaft für ökologische Ökonomie (ISEE) vom 13. bis 15. August 2014 in Reykjavik (Island) statt. Timo Kaphengst vom Ecologic Insitute stellte auf der Konferenz einen Bericht zur "Transformation des Energiesystems und Verhaltensänderungen in ländlichen Gebieten" vor. Insgesamt war das Ecologic Institut mit drei Beiträgen auf der ISEE Konferenz präsent. Die Vortragsfolien und der Bericht stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Grüne Infrastruktur als vermittelndes Konzept zwischen dem Naturschutz und der Green Economy?

TimeLoc
13. August 2014
Reykjavik
Island
Unter dem Titel "Wellbeing and Equity within Planetary Boundaries" fand die Konferenz der Internationalen Gesellschaft für ökologische Ökonomie (ISEE) vom 13. bis 15. August in Reykjavik (Island) statt. Timo Kaphengst vom Ecologic Insitute stellte auf der Konferenz ein Paper zum Thema "Grüne Infrastruktur als vermittelndes Konzept zwischen dem Naturschutz und der Green Economy?" vor. Insgesamt war das Ecologic Institut mit drei Beiträgen auf der ISEE-Konferenz präsent. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Präsentation

Umwelt-Thinktanks und die deutsche Umweltpolitik

TimeLoc

Eine Delegation des Sekretariats des Umwelt- und Entwicklungsbeirats beim Chinesischen Staatsrat, die unter Leitung von Frau Zhang Mengheng zu Gast beim Ecologic Institut war, interessierte sich insbesondere für das Forschungsumfeld und die Funktionsweise von Thinktanks in Deutschland. Nach einer Einführung durch R. Andreas Kraemer, Direktor des Ecologic Instituts, widmeten sich Christiane Gerstetter, Senior Fellow, und Susanne Langsdorf, Researcher, dem Themenfeld.

Susanne Langsdorf präsentierte die verschiedenen Formen der wissenschaftsbasierten Politikberatung in Deutschland.Weiterlesen

Legal Implications of the EU-US Trade and Investment Partnership (TTIP) for the Acquis Communautaire and ENVI relevant sectors

TimeLoc
26. Juni 2014
Brüssel
Belgien
Max Grünig sprach am 26. Juni 2014 während eines gemeinsamen Treffens der Landwirte und Verbraucher und Umwelt Kategorien in Gruppe III des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses (EWSA) über die rechtlichen Auswirkungen der Transatlantischen Investititions uns Handelspartnerschaft (TTIP) zwischen den USA und der EU für den Acquis Communautaire und ENVI-bezogene Bereiche. Die Folien stehen zum Download bereit.Weiterlesen

Beurteilung von Europas Engagement für die Umwelt - EBA

TimeLoc
6. Juni 2014
Brüssel
Belgien
Am 6. Juni 2014 präsentierte Max Grünig, Senior Fellow am Ecologic Institut, die Ergebnisse der Analyse der Umwelt- und Entwicklungsperformance von 21 europäischen Ländern anhand des Commitment to Development Indexes des Center for Global Development im The Centre in Brüssel. Der Berichtsentwurf steht online zur Verfügung. Kommentare und Rückmeldungen sind hochwillkommen.Weiterlesen

Naturbasierte Ansätze für städtische Anpassung und menschliches Wohlbefinden

TimeLoc
5. Juni 2014
Paris
Frankreich

McKenna Davis vom Ecologic Institut gab auf der 5. Jahreskonferenz von Naturparif Einblicke in das Potential von naturbasierten Ansätzen für städtische Herausforderungen. Auf der Grundlage von früheren Studien des Ecologic Instituts zu diesem Thema diskutierte sie die Entwicklung ökosystembasierter Ansätze und grüner Infrastruktur im Kontext europäischer Politik und deren Potential, Klimaanpassung und menschliches Wohlbefinden in Städten zu verbessern. Die Präsentation ist zum Download verfügbar.

Die Konferenz brachte Fachleute, NGOs, Wissenschaftler und Entscheidungsträger zusammenWeiterlesen

Präsentation

Investor-Staat-Streitschlichtungsverfahren in TTIP - Gefahr oder Chance?

TimeLoc
3. Juni 2014
Brüssel
Belgien
Am 3. Juni 2014 nahm Max Grünig, Senior Fellow am Ecologic Institut an einem Policy Dialogue des European Policy Centre (EPC) in Brüssel teil, um dort über die möglichen Umweltfolgen eines Investor-State Dispute Settlement (ISDS) als Teil der Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) zwischen der EU und den USA zu sprechen. Max Grünig präsentierte Erfahrungen aus vergangenen ISDS-Verfahren, mit besonderem Schwerpunkt auf Fällen mit einem Umweltbezug.Weiterlesen

Verankerung der Klimawandelthematik in der ländlichen Entwicklungspolitik post-2013

TimeLoc
23. Mai 2014
Brüssel
Belgien

Am 23. Mai 2014 veranstaltete die Generaldirektion Klimapolitik in Brüssel ein Treffen der Arbeitsgruppe (AG) 5 des Klimaschutzkomitees. Diese AG konzentriert sich auf die Umsetzung des LULUCF-Beschlusses und Politik zur Entwicklung der Landnutzung, Landnutzungsänderung und Forstwirtschaft. Ana Frelih-Larsen, Senior Fellow am Ecologic Institut, präsentierte bei dem Treffen eine Studie zur Verankerung der Klimawandelthematik in der ländlichen Entwicklungspolitik post-2013. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.

Landnutzung, Landnutzungsänderungen und Forstwirtschaft (Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Vortrag