Direkt zum Inhalt

Im Trüben fischen oder klare Sicht – Leben in Havel und Spree

Print

Im Trüben fischen oder klare Sicht – Leben in Havel und Spree

Veranstaltung
Datum
Ort
Berlin, Deutschland
Aktive Rolle
Prof. Dr. Sabine Hilt Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, IGB
Silke Oldorff Landesumweltamt Brandenburg

Der Begriff "Biodiversität", oder biologische Vielfalt, taucht verstärkt in verschiedenen gesellschaftlichen und politischen Debatten auf, nicht zuletzt, weil zahlreiche Arten und Ökosysteme bedroht sind und mit dem Verlust der biologischen Vielfalt aktuelle und künftige Optionen zivilisatorischer Entwicklung verloren gehen. Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff, welche Zusammenhänge zwischen menschlichem Wohlergehen und biologischer Vielfalt gibt es und was können Politiker (und auch Sie!) tun, um sie zu erhalten?

Zu diesen Fragen haben sich das Ecologic Institut, die Urania Berlin und das Museum für Naturkunde Berlin zusammengetan, um Ihnen in einer Veranstaltungsreihe - Biologische Vielfalt - lokal/global - das Thema biologische Vielfalt in all seinen (gesellschaftsrelevanten) Facetten näher zu bringen. Anerkannte Expertinnen und Experten berichten aus Ihrem Fachgebiet und diskutieren mit Ihnen.

Veranstaltung zum Thema Wasser - lokal

Nicht nur in den Ozeanen, auch in den Gewässern in und um Berlin lebt eine Reihe von Tieren und Pflanzen, die es sich zu kennen lohnt. Besonders gut wissen Sporttaucher über die großen Wasserpflanzen Bescheid, deren Entwicklung sie im Dienste der Naturforschung beobachten.

In der zweiten Veranstaltung der Reihe Im Trüben fischen oder klare Sicht – Leben in Havel und Spree brachten Prof. Dr. Sabine Hilt (Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, IGB) und Silke Oldorff (Landesumweltamt Brandenburg / Sporttaucherin) Licht in die lokalen Gewässer rund um Berlin.

Die Veranstaltung fand am 9. Januar von 19:30 bis 21:00 in der Urania in Berlin statt.

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe - Biodiversität - lokal/global

Die Veranstaltungsreihe setzt sich bis Juni 2014 fort. Alle Veranstaltungen finden von 19:30 bis 21:00 in der Urania in Berlin statt. Informationen hierzu entnehmen sie bitte dem Flyer unten. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff der biologischen Vielfalt? Und was können wir tun, um sie zu erhalten?

Kontakt

veranstaltet von
Partner
Aktive Rolle
Prof. Dr. Sabine Hilt Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, IGB
Silke Oldorff Landesumweltamt Brandenburg
Team
Datum
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Deutsch
Schlüsselwörter
Biologische Vielfalt, lokal, global, Ökosysteme, Arten, menschliches Wohlergehen, Flüsse, lokale aquatische Biodiversität
Havel, Spree, Brandenburg, Berlin, Deutschland
Präsentationen