Direkt zum Inhalt

Schulweg und Schulessen - Weltcafé

Basteln von „Solar-Wobblern“ - Erprobung neuer Unterrichtsmaterialien (Foto: Rolf Behringer)
Print

Schulweg und Schulessen - Weltcafé

Präsentation
Datum
-
Ort
Freiburg, Deutschland
Moderation

Die Energiewende muss gut kommuniziert werden, damit Schulen sie zur eigenen Sache machen. Das ist ein Fazit des Bildungsforums, das am 21. und 22. November 2014 an der PH Freiburg stattgefunden hat. In einem vielfältigen Programm wurde mit mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Chancen, Wege und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert, um die Energiewende in Schulen zu kommunizieren. Stephanie Wunder, Senior Fellow am Ecologic Institut, diskutierte mit den Besuchern des Weltcafes die Themen Schulverpflegung und Mobilität, zwei konkrete Schnittstellen schulischer Aktivitäten zur Energiewende. Der Tagungsband steht als Download zur Verfügung.

Das Bildungsforum bildete den Abschluss des vom BMWi geförderten dreijährigen Forschungsprojektes "Erneuerbare Energien in der Lehrerbildung verankern" an dem das Ecologic Institut zusammen mit dem Verein Solare Zukunft unter Leitung des UfU Institutes arbeitete. Sie entwickelten Ausbildungskonzepte, Kommunikationsinstrumente und Seminarmaterialien zu acht Energie- und Nachhaltigkeitsfragen.

Schulverpflegung und Mobilität zwei konkrete Schnittstellen schulischer Aktivitäten zur Energiewende

Kontakt

Veranstaltung
veranstaltet von
Moderation
Datum
-
Ort
Freiburg, Deutschland
Sprache
Deutsch
Projekt
Schlüsselwörter
Schulverpflegung, Mobilität, Energiewende, Schulweg, Klassenfahrt, Ausflug, öffentliche Verkehrsmittel, kompensierte CO2-Emissionen, Fahrradwerkstätten, Fahrradparkplätze, Caterer, Bio-Essen, vegetarische Angebote, Schulgarten, Schülerfirmen für Frühstücksversorgung
Deutschland, Europa
Weltcafé