• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Bildung

showing 1-10 of 222 results

Seiten

Plastik in der Umwelt – Statuskonferenz

TimeLoc
9. April 2019 bis 10. April 2019
Berlin
Deutschland
Auf der Statuskonferenz des Forschungsschwerpunkts "Plastik in der Umwelt" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am 9. und 10. April 2019 werden erste Ergebnisse aus den Verbundprojekten des Forschungsschwerpunkts vorgestellt. In der Kalkscheune in Berlin präsentieren Vertreterinnen und Vertreter Erkenntnisse und Herausforderungen ihrer Projekte und verbundübergreifende Querschnittsthemen. Merken sie sich den Termin für Ihre Teilnahme vor!Weiterlesen

Fakten und Think Tanks zählen! – 1. Vorstellung des Global Think Tank Ranking in Lissabon

TimeLoc
31. Januar 2019
Lissabon
Portugal
Sprecher
Anlässlich der Veröffentlichung des 2018er Global Think Tank Ranking am 31. Januar 2019 veranstaltete das Ecologic Institut eine Luncheon-Diskussion von Think Tankern und Politikexperten zum Thema "Why Facts and Think Tanks Matter". Die Veranstaltung, die erste ihrer Art in Lissabon, Portugal, war Teil einer weltweiten Vorstellung des Berichts in über 80 Städten mit über 230 Think Tanks als Gastgebern oder Mitveranstaltern.Weiterlesen

Verschleppung von Tierarzneimitteln in die Umwelt

Unterrichtsmaterial für landwirtschaftliche Berufsschulen
Rückstände von Tierarzneimitteln können über Gülle und Dung in Wasser und Boden gelangen. Landwirte und Landwirtinnen können diese Umweltbelastung durch ihre Praxis reduzieren. Diese Unterrichtsmaterialien wurden für landwirtschaftliche Berufsschulen konzipiert. Sie enthalten Arbeitsblätter, Informationen zur Unterrichtsgestaltung und Hintergrundinformationen für Lehrende. Die Unterrichtsmaterialien stehen Lehrenden und Lernenden zur freien Verwendung zur Verfügung.Weiterlesen

Umweltwirkungen von Tierarzneimitteln

Unterrichtsmaterial für landwirtschaftliche Berufsschulen
Rückstände von Tierarzneimitteln gelangen über Gülle und Dung in Wasser und Boden. Landwirtschaft und Tiermedizin können diese Umweltbelastung durch ihre Praxis reduzieren. Unter Federführung des Ecologic Instituts wurden zu diesem Thema vier UBA-Materialien für landwirtschaftliche Berufsschulen, tiermedizinische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen zu Tierhaltung erstellt. Die Lehrmaterialien enthalten Vortragsfolien, Arbeitsblätter, Informationen zur Unterrichtsgestaltung und Hintergrundinformationen. Sie stehen Lehrenden und Lernenden zur freien Verfügung. Weiterlesen

Umweltaspekte von Tierarzneimitteln in der tiermedizinischen Praxis

Lehrmaterialien für Tierärztinnen und Tierärzte
Rückstände von Tierarzneimitteln können über Gülle und Dung in Wasser und Boden gelangen. Tierärztinnen und Tierärzte können diese Umweltbelastung durch ihre Praxis reduzieren. Diese Lehrmaterialien wurden für tiermedizinische Fortbildungen konzipiert. Sie bestehen aus Vortragsfolien und begleitendem Hintergrundmaterial. Die Lehrmaterialien stehen Lehrenden und Lernenden zur freien Verwendung zur Verfügung.Weiterlesen

Minimierung der landwirtschaftlichen Einträge von Tierarzneimitteln in die Umwelt

Lehrmaterialien Landwirtschaft für Fortgeschrittene
Rückstände von Tierarzneimitteln können über Gülle und Dung in Wasser und Boden gelangen. Landwirte und Landwirtinnen können diese Umweltbelastung durch ihre Praxis reduzieren. Diese Lehrmaterialien wurden für fortgeschrittene Lernende im Bereich Landwirtschaft konzipiert. Sie bestehen aus Vortragsfolien und begleitendem Hintergrundmaterial. Die Folien sind für eine 90-minütige Vorlesung konzipiert.. Die Lehrmaterialien stehen Lehrenden und Lernenden zur freien Verwendung zur Verfügung.Weiterlesen

Plastik-Governance

TimeLoc
30. November 2018
Berlin
Deutschland
Am 30. November 2018 präsentierte Linda Mederake, Junior Researcher am Ecologic Institut, die Aktivitäten des Instituts rund um das Thema "Plastik-Governance" vor einer Gruppe Studierender des Internationalen Studiengangs Politikmanagement (B.A.) der Hochschule Bremen. Der Vortrag fand im Rahmen einer Exkursion des Studiengangs statt, während der die Studierenden das politische Berlin kennenlernen und sich zu einzelnen Schwerpunktthemen mit verschiedenen gesellschaftlichen Akteuren aus Forschung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft austauschen.Weiterlesen

Dem Plastik auf der Spur

Plastik in der Umwelt ist ein globales Problem, das sich besonders augenscheinlich in einem wachsenden Plastikmüllaufkommen im Meer zeigt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat einen großen Forschungsschwerpunkt aufgelegt, der das Ausmaß der Problematik genauer erforschen sowie Lösungsansätze zur Minderung entwickeln soll. Bis 2021 werden mit 35 Mio. Euro insgesamt 18 Verbundprojekte mit mehr als 100 Institutionen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis in einem der bislang weltweit größten Forschungsprogramme zum Thema Plastik gefördert. Dieser Artikel des Ecologic Instituts beleuchtet neben den Arbeitsschwerpunkten auch die Forschungsprojekte.Weiterlesen

Plastik in der Umwelt – Quellen • Senken • Lösungsansätze

Vorstellung der Verbundprojekte
In seinem Forschungsschwerpunkt fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung 18 Verbundprojekte mit dem übergeordneten Ziel Kunststoffe in der Umwelt spürbar zu reduzieren. In diesem Tagungsband des Ecologic Instituts werden der Forschungsschwerpunkt an sich, die 18 Verbundprojekte aus den Themenfeldern Green Economy, Konsum, Recycling, Linische Systeme sowie Meere und Ozeane und das wissenschaftliche Begleitvorhaben PlastikNet vorgestellt. Der Tagungsband steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Plastikpiraten – Das Meer beginnt hier!

TimeLoc
1. Mai 2018 bis 30. Juni 2018
15. September 2018 bis 15. November 2018
Deutschland
Entwickelt für das Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane geht die Jugendaktion "Plastikpiraten" unter dem BMBF-Forschungsschwerpunkt "Plastik in der Umwelt" in eine neue Runde. Vom 1. Mai bis 30. Juni 2018 können Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren wieder zu WissenschaftlerInnen und damit Teil einer großen Citizen-Science-Aktion werden. Ein zweiter Zählzeitraum ist vom 15. September bis 15. November 2018 geplant. Da heißt es nicht lange zögern und dabei sein! Das Ecologic Institut begleitet die 18 Verbundprojekte des Forschungsschwerpunkts wissenschaftlich.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Bildung