• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen europäischen Wasserwirtschaft (Wasser 21)

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen europäischen Wasserwirtschaft (Wasser 21)

Das Projekt zielte in erster Linie darauf ab, die für eine nachhaltige Gewässerbewirtschaftung in Europa notwendigen Maßnahmen zu identifizieren. Während es die traditionelle Aufgabe der Wasserwirtschaft ist, einen Ausgleich zwischen Wasserdargebot und Wasserbedarf hinsichtlich qualitativer und quantitativer Aspekte zu erreichen, werden in Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung neue Anforderungen zu erfüllen sein. Es wurde nach der erfolgreichen Umsetzung eines multidisziplinären Ansatzes bei der Behandlung von Fragen der Wasserwirtschaft und -politik im Rahmen des von der Generaldirektion XII (Wissenschaft, Forschung und Entwicklung) der Europäischen Kommission und der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser geförderten Projektes 'Eurowater' bewilligt.

Als erstes wurden die aktuellen Rahmenbedingungen, unter denen die Formulierung der Wasserpolitiken in den einzelnen Mitgliedstaaten der EU Einfluß stattfindet, untersucht. In einem zweiten Schritt erfolgte eine intensive Analyse verschiedener Politikdimensionen, die besondere Relevanz für das Thema besitzen. Dies sind Einzugsgebietsplanung und -bewirtschaftung, Wasserwirtschaft und Wasserindustrie sowie Subsidiarität verbunden mit der Frage der Integration der Wasserpolitik in andere Politikbereiche.

Im Anschluß hieran wurden Indikatoren und Kriterien zur Beurteilung von Verfahren und Vorgehensweisen einer nachhaltigen Gewässerbewirtschaftung identifiziert. Sie bildeten die Grundlage für eine abschließende Bewertung der gegenwärtigen Wasserpolitiken und die Ausarbeitung von Handlungsempfehlungen.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung (GD Forschung)
Partner
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Team
Walter Kahlenborn
Projektdauer
Juni 1996 bis Dezember 1998
Projektnummer
950
Schlüsselwörter
Gewässerbewirtschaftung, Wasserwirtschaft, Wasserpolitik, Einzugsgebietsplanung und -bewirtschaftung, Wasserindustrie, Subsidiarität, multidisziplinärer Ansatz, Analyse, Handlungsempfehlungen, Europa