• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Trump, Think Tanks und transatlantische Ideen: Wie verändert sich die Rolle von Expertise in der Politik

Trump, Think Tanks und transatlantische Ideen: Wie verändert sich die Rolle von Expertise in der Politik

Timeloc
21. Februar 2017
Berlin
Deutschland

Bei einer Ecologic-Abendveranstaltung am 21. Februar 2017 diskutierten Prof. James McGann und Sascha Müller-Kraenner über die Zukunft US-amerikanischer und europäischer Think Tanks unter Trump.

"Trump könnte den Tod von Think Tanks verursachen, wie wir sie kennen", schreibt Josh Rogin in der Washington Post. Stimmungsmache gegen Wissenschaftler nimmt nicht nur in den USA zu. Auch in Großbritannien, wo Michael Gove, einer der Befürworter des Brexit, behauptete, "Großbritannien habe genug von Experten", spielen anti-wissenschaftliche Ressentiments eine immer größere Rolle. Unter den Institutionen, die ein wesentlicher Bestandteil offener, demokratischer Gesellschaften sind, die politische Vorschläge kritisch prüfen, und eine Plattform für politisches Lernen schaffen, verschieben sich die tektonischen Platten.

In seinen Ausführungen hob Prof. McGann einige der zugrunde liegenden Trends hervor, die den Erfolg von Präsident Trump erklären könnten. Unter anderem verwies er auf die Transformationskraft der sozialen Medien (und den daraus resultierenden Bedeutungsverlust des klassischen Journalismus), das tiefsitzende Gefühl ökonomischer Unsicherheit, verbunden mit einem Verlust von persönlicher und nationaler Identität und einem Misstrauen gegenüber der Regierung. Prof. McGann warnte, dass die Kräfte, die Trump ins Weiße Haus gebracht haben, kein ausschließlich amerikanisches Phänomen seien, sondern ähnliche Bewegungen auch in Europa am Werk seien. Er rief Think Tanks dazu auf, die zugrunde liegenden gesellschaftlichen Sorgen zum Thema zu machen und die Kommunikationsmittel zu verbessern.

Sascha Müller-Kraenner reflektierte über die zentralen Narrative der europäischen Umweltbewegung. Er lud die Akteure ein, sich kritisch mit den sozialen Auswirkungen der ökologischen Modernisierung und mit den wirtschftlichen Ungleichgewichten innerhalb der EU auseinanderzusetzen.


Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
21. Februar 2017
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
40