Direkt zum Inhalt

Marine Messages

EUA Bericht
Print PDF

Marine Messages

Our seas, our future — moving towards a new understanding

Publikation
Zitiervorschlag

Reker, Johnny; Constança de Carvalho Belchior; Trine Christiansen 2014: Marine messages. Our seas, our future - moving towards a new understanding. Europäische Umweltagentur: Kopenhagen.

Obwohl Europas Meere durch ihr vielfältiges Angebot an Arten, Lebensräumen und Ökosystemen, maßgeblich zu unserem wirtschaftlichen und sozialen Wohlergehen beitragen, werden sie stark durch die Aktivitäten der Menschen gefährdet. Um Europas Meere vor irreversiblen Schäden zu schützen, veröffentlichte die Europäische Umweltagentur (EUA) den Bericht "Marine messages", der einen Überblick über die aktuellen Zustände der europäischen Meere gibt und wie wir diese nutzen. Benjamin Boteler und Dr. Manuel Lago vom Ecologic Institut trugen zur Berichterstellung bei. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.

Wenn nichts dagegen unternommen wird, werden wir negative Veränderungen der Gesundheit der Ökosysteme, vor allem durch übermäßige Ausbeutung natürlicher Ressourcen, den dadurch verursachten Biodiversitätsverlust und Klimawandel, bewirken. Ein wichtiger Teil, um diesen Problemen zu begegnen, ist die Verbesserung der Effektivität und Umsetzung politischer Richtlinien und Programme. Deshalb entwickelte die EU das "Marine Strategy Framework Directive (MSFD)", das 2008 in Kraft trat, mit dem Ziel, die Biodiversität, Sauberkeit und Gesundheit der marinen Ökosysteme zu erhalten. Darin wird ein ökosystem-basierter Ansatz sowie ein adaptiver Steuerungsprozess vorgestellt, die dabei helfen sollen die komplexen Herausforderungen, die die europäischen Meere mit sich bringen, zu meistern.

Wenn wir in Zukunft weiterhin von den marinen Ökosystemen profitieren möchten, ist es wichtig, dass wirtschaftliche Aktivitäten wie Transport, Fischfang, Offshore-Energie und Tourismus, besser gesteuert und kontrolliert werden.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Englisch
Autorenschaft
Johnny Reker, EUA
Constança de Carvalho Belchior, EUA
Trine Christiansen, EUA
Credits

Beigetragen von der ETC/ICM haben:

Sabrina Agnesi, Aldo Annunziatellis, Benjamin Boteler, Lidija Globevnik, Norman Green, Jane Hawkridge, Hans Mose Jensen, Ana Jesus, Manuel Lago, Giulia Mo, Andreja Palatinus, Periklis Panagiotidis, Monika Peterlin, Gerjan Piet, Theo Prins, Claudette Spiteri, Beth Stoker, Frank Thomsen, and Argyro Zenetos.

Zusätzlich beigetragen haben:

David Connor, Nigel Smith und Fotios Papoulias (DG Environment) und Anton Gazenbeek (DG Maritime Affairs and Fisheries)

Finanzierung
Verlag
Jahr
2014
Umfang
32 S.
ISBN
978-92-9213-419-8
DOI
Projekt-ID
Inhaltsverzeichnis
Schlüsselwörter