• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Vergleichende Studie zur Umsetzung der WRRL

Vergleichende Studie zur Umsetzung der WRRL

Das Ziel der vergleichenden Studie war die Schaffung eines Überblicks zu den verschiedenen Managementansätzen der Nachbarländer Dänemarks zur Umsetzung der WRRL. 

Gefördert von der dänischen Umweltbehörde sollte ein vertieftes Verständnis und ein gemeinsames Lernen der jeweiligen methodischen Ansätze zur Reduzierung von Nährstoffeinträgen in Ost- und Nordsee gestärkt werden. Die übergreifende Studie befasste sich mit fünf Ländern: Schweden, den Niederlanden, Deutschland, Polen und Dänemark.

Der deutsche Part der Studie, geleitet vom Ecologic Institut, umfasste vorwiegend folgende Themen, welche durch Literaturrecherche und Expertenbefragungen eingeholt wurden:

  • Landnutzung und Hauptursachen für die Belastung von Küstengewässern durch Nährstoffe.
  • Spezifische Grenzwerte und Baselines, um die Ziele der WRRL und der Nitratrichtlinie zu erreichen.
  • Referenzbedingungen und Umweltziele, unter anderem Grenzwerte für einen guten ökologischen Zustand.
  • Bewertung des Bedarfs an Nährstoffreduktionen.

Der geografische Schwerpunkt lag auf den Methoden der Bundesländer Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.


Finanzierung
Partner
COWI, Dänemark
Ecologic Institut, Deutschland
Partner
HYDOR Consult (HYDOR), Deutschland
Projektdauer
April 2017 bis November 2017
Projektnummer
3512
Schlüsselwörter
WRRL, Nitratrichtlinie, RBMP, Nährstoffe, Flüsse, Landnutzung, Vergleichende Studie, Analyse, Ostsee, Nordsee, Schweden, Niederlande, Deutschland, Polen, Dänemark, Kattegat, Flensburger Förde, Sund, Wattenmeer, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen