• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Institut Newsletter Nr. 191 – Juli 2018

Ecologic Institut Newsletter Nr. 191 – Juli 2018

 

Inhalt:

  1. Governance unter dem Pariser Abkommen: Klimaschutzgesetze und 2050 Strategien – Veröffentlichung
  2. Das Pariser Klimaschutzabkommen und das Budget der EU – Veröffentlichung
  3. Eine "grüne Revolution" am Finanzmarkt?– Climate Talk
  4. Einbindung von Stakeholdern und Bürgern in die Bioökonomie – BioSTEP-Forschungsempfehlungen
  5. Folgen des Übergangs zur Kreislaufwirtschaft – CIRCULAR IMPACTS Abschlusskonferenz
  6. Anpassungsmöglichkeiten in einer Multi-Level-Governance-Umgebung – Veröffentlichung
  7. Analyse des politischen Handlungsrahmens für die Anpassung an den Klimawandel – Veröffentlichung
  8. RECREATE Green Horizons Scoreboard – Demo-Video
  9. Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-kauffrau – Stellenausschreibung
  1. Governance unter dem Pariser Abkommen: Klimaschutzgesetze und 2050 Strategien – Veröffentlichung

    Starke klimapolitische Rahmenbedingungen auf nationaler Ebene sind entscheidend, um politische Unterstützung für den Übergang in Richtung einer kohlenstoffarmen Gesellschaft zu erhalten und die Umsetzung von Politiken zu erleichtern. Robuste Rahmenbedingungen verbinden Schlüsselelemente wie rechtsverbindliche Ziele mit hoher politischer Unterstützung, breite Beteiligung der Stakeholder und Überprüfungsmechanismen, die im Laufe der Zeit angepasst werden können. Das Schaffen spezifischer Institutionen mit klar zugewiesenen Zuständigkeiten und Befugnissen ist unerlässlich, um die Robustheit und Wirksamkeit des Ordnungsrahmens zu gewährleisten. Die von Matthias Duwe vom Ecologic Institut mitverfasste Studie steht als Download zur Verfügung.

  2. Das Pariser Klimaschutzabkommen und das Budget der EU – Veröffentlichung

    Die Europäische Union verfolgt derzeit zwei wichtige Prozesse, die sich gegenseitig unterstützen können: Umsetzung der Klima- und Energieziele bis 2030 und Festlegung des EU-Haushalts für die Jahre 2021 bis 2027. Eine Analyse des Ecologic Instituts weist mehrere Wege auf, wie EU-Mittel effektiv mit Klimaschutzmaßnahmen verbunden werden können und identifiziert mögliche Aufhänger in den vorgeschlagenen Rechtsvorschriften. Die Analyse steht als Download zur Verfügung.

  3. Eine "grüne Revolution" am Finanzmarkt? – Climate Talk

    Am 11. Juli 2018 diskutierte ein Climate Talk am Ecologic Institut, ob sich gerade eine "grüne Revolution" am Finanzmarkt anbahnt, und was der EU-Aktionsplan für Nachhaltige Finanzen für den Klimaschutz bedeutet. Knapp 40 Teilnehmer beteiligten sich an der regen Diskussion. Als Impulsgeber leiteten Sabine Pex (ISS-Oekom), und Eva Kracht (BMU) sowie Karsten Löffler (Frankfurt School of Finance & Management) die Diskussion ein.

  4. Einbindung von Stakeholdern und Bürgern in die Bioökonomie – BioSTEP-Forschungsempfehlungen

    Akteurs- und Öffentlichkeitsbeteiligung sind Schlüsselelemente der EU-Politikentwicklung sowie von verantwortungsvoller Forschung und Innovation. Über einen Zeitraum von drei Jahren hat BioSTEP ein breites Spektrum partizipativer Aktivitäten zur Weiterentwicklung der europäischen Bioökonomie konzipiert und umgesetzt. Dieses Papier, herausgegeben von Holger Gerdes und Zoritza Kiresiewa vom Ecologic Institut, stellt Forschungsempfehlungen vor, die auf den Erfahrungen aus der Anwendung dieser Beteiligungsformate aufbauen. Die BioSTEP-Forschungsempfehlungen stehen als Download zur Verfügung.

  5. Folgen des Übergangs zur Kreislaufwirtschaft – CIRCULAR IMPACTS Abschlusskonferenz

    Auf dieser Konferenz werden die Erkenntnisse des vom Ecologic Institut geleitetem Projekt CIRCULAR IMPACTS über die Auswirkungen der Entwicklung hin zu einer zirkuläreren Wirtschaft in Europa vorgestellt. Die erste Sitzung wird sich auf die Auswirkungen des Übergangs auf drei Sektoren konzentrieren: Elektrofahrzeuge/Batterien, Carsharing und Baumaterialien. Die zweite Sitzung befasst sich mit den verschiedenen Optionen zur Entwicklung von Szenarien für den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft und der Bewertung ihrer wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen. Anmeldungen zur Konferenz sind noch möglich.

  6. Anpassungsmöglichkeiten in einer Multi-Level-Governance-Umgebung – Veröffentlichung

    Dieses Buchkapitel bietet einen inter- und multidisziplinären Überblick über Anpassungsmöglichkeiten an den Klimawandel in Europa. Es stützt sich dabei auf Schlüsselergebnisse aus der Fallstudienforschung zu lokalen Auswirkungen des Klimawandels und Anpassungslösungen, einschließlich einer Analyse von partizipativen, wirtschaftlichen und sozialpolitischen Ansätzen, Methoden und Instrumenten. Jenny Tröltzsch vom Ecologic Institut trug zu diesem Kapitel bei.

  7. Analyse des politischen Handlungsrahmens für die Anpassung an den Klimawandel – Veröffentlichung

    In diesem Buchkapitel untersuchen die Autoren, unter ihnen Jenny Tröltzsch und Katriona McGlade vom Ecologic Institut, wie Politik und Politikgestaltung die Anpassung an den Klimawandel unterstützen. Es ist Teil des Buches "Adapting to Climate Change in Europe: Exploring Sustainable Pathways - From Local Measures to Wider Policies", eine wissenschaftliche Synthese des vierjährigen BASE-Projekts über Anpassungsmaßnahmen in Europa. Das Kapitel befasst sich mit verschiedenen Instrumenten, die die Entscheidungsfindung für Maßnahmen zur Klimaanpassung unterstützen können. Außerdem erörtern die Autoren wie derzeitigen Anpassungsmaßnahmen funktionieren und die Fähigkeit verbessern, sektorübergreifend kohärent auf die Auswirkungen des Klimawandels zu reagieren.

  8. RECREATE Green Horizons Scoreboard – Demo-Video

    Eines der Schlüsselelemente des Projekts "Forschungsnetzwerk für Klima, Ressourceneffizienz und Rohstoffe (RECREATE)" war die Entwicklung des RECREATE Green Horizons Scoreboards. Dieses Demo-Video zeigt dem Nutzer die Möglichkeiten des Scoreboards auf und führt ihn durch einige exemplarische Analysen.

  9. Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-kauffrau – Stellenausschreibung

    Für das kommende Ausbildungsjahr ab September 2018 suchen wir einen motivierten und kommunikationsstarken Auszubildenden (m/w) zum/zur Veranstaltungskaufmann/-kauffrau. Sie unterstützen während Ihrer Ausbildung unser Events Team bei der Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen und politischen Veranstaltungen, darunter sowohl nationale als auch internationale, großformatige Konferenzen, Workshops und Besuchsprogramme. Bitte bewerben Sie sich online.


IMPRESSUM: https://ecologic.eu/de/impressum
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
Verantwortlich: Dr. Camilla Bausch, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN: 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institute auf Facebook.