Direkt zum Inhalt

Naturbasierte Lösungen – Was können sie wirklich leisten?

© Sandra Naumann

Print

Naturbasierte Lösungen – Was können sie wirklich leisten?

Präsentation
Datum
Ort
hybrid, Insel Vilm, Deutschland
Vortrag

Die Biodiversitäts- und die Klimakrise gefährden die biologische Vielfalt unseres Planeten und damit auch unsere Lebensgrundlagen. Die Zusammenhänge zwischen diesen beiden Krisen werden von Wissenschaft und Politik bereits erkannt, aber in der Praxis noch nicht ausreichend integriert adressiert. Naturbasierte Lösungen (NBS) und ökosystembasierte Ansätze haben das Potenzial, Synergien zwischen Biodiversitäts- und Klimazielen zu verstärken. Diese Ansätze erbringen Vorteile für Ökosysteme, biologische Vielfalt, Klimaschutz und Klimaanpassung, Gesundheit und das menschliche Wohlergehen. Dieses Thema wurde auf dem "Internationalen Workshop zur Stärkung von Synergien für Biodiversität und Klima in multifunktionalen Landschaften" diskutiert, der vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) organisiert wurde. Sandra Naumann, Senior Fellow am Ecologic Institut, sprach in ihrem Vortrag zum Potenzial, aber auch den Grenzen von NBS zur Erreichung von Klima- und Biodiversitätszielen.

Der Workshop befasste sich mit verschiedenen Themen:

  1. Synergien für Biodiversität und Klima in der internationalen Wissenschafts- und Politikarena,
  2. Umgang mit Zielkonflikten – Wie lassen sich die Co-Benefits in multifunktionalen Landschaften maximieren?
  3. Partizipation und Zusammenarbeit – Wie lassen sich die Interessen der Stakeholder in multifunktionalen Landschaften in Einklang bringen?
  4. Finanzierung – Wie lassen sich Finanzmittel freisetzen, um Synergien für Biodiversität und Klima zu steigern? und
  5. Schlüsselempfehlungen – Wie lässt sich die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis stärken, um Synergien für Biodiversität und Klima zu steigern?

In ihrem Vortrag stellte Sandra Naumann zunächst das Konzept der Multifunktionalität von NBS vor und erläuterte die Vorteile des Einsatzes von NBS zur Wiederherstellung von Ökosystemen. Sie wies auch auf die Grenzen der NBS und die Herausforderungen bei der Erzielung dieser Vorteile hin, wie zum Beispiel die begrenzte Verfügbarkeit von Land, ökologische Einschränkungen, das Risiko der Nicht-Dauerhaftigkeit, die unzureichende Evidenzbasis für die Wirksamkeit der NBS und das Fehlen einer sektorübergreifenden Zusammenarbeit. Abschließend wies sie auf die Notwendigkeit politischer Maßnahmen hin (z. B. Festlegung ehrgeiziger und verbindlicher Ziele, Einführung von NBS-Standards, Bereitstellung von Investitionen) und auf den weiteren Forschungsbedarf (z. B. zum Monitoring und Bewertung von NBS-Leistungen und der Identifizierung von Trade-Offs bei der gemeinsamen Umsetzung von Biodiversitäts- und Klimazielen).

Die Präsentation von Sandra Naumann steht zum Download bereit.

Kontakt

Veranstaltung
veranstaltet von
Vortrag
Datum
Ort
hybrid, Insel Vilm, Deutschland
Sprache
Englisch
Schlüsselwörter
Naturbasierte Lösungen und grüne Infrastruktur, Biodiversität, Klima, Resilienz, Politik, Natur