Direkt zum Inhalt

Europe Should Shape the Green Hydrogen Market Now

Foto: Wasserstoff-Tankstelle, Urheber: Dirk Vorderstraße, Lizenz: CC BY 3.0

Print

Europe Should Shape the Green Hydrogen Market Now

Publikation
Zitiervorschlag

Görlach, Benjamin; Michael Jakob 2022: Europe should shape the green hydrogen market now. Online: 4. November 2022. URL: https://www.euractiv.com/section/energy/opinion/europe-should-shape-the-green-hydrogen-market-now/

Strenge Vorschriften müssen den aufstrebenden Markt für grünen Wasserstoff nicht behindern – ganz im Gegenteil, schreiben Benjamin Görlach und Dr. Michael Jakob vom Ecologic Institut. Sie argumentieren, dass ein einheitliches System zur Überwachung, Zertifizierung und Nachverfolgung der Produktion und des Handels mit grünem Wasserstoff der Schlüssel zu all dem ist. Der Beitrag kann auf der EURACTIV-Website abgerufen werden.

Der Krieg gegen die Ukraine – einem wichtigen Erdgasexporteur – hat auf den europäischen Energiemärkten große Turbulenzen ausgelöst. Angesichts der drohenden Energieknappheit haben die Regierungen den Kohleverbrauch erhöht und die Einfuhr von Flüssigerdgas aus anderen Ländern vorangetrieben. Die Internationale Energieagentur schätzt, dass der Kohleverbrauch in Europa im Jahr 2022 um 7 % steigen könnte, nach einem Anstieg um 14 % im Jahr 2021.

Das ist ein Problem. Europa macht bei seinen Klimazielen gerade zu einem Zeitpunkt Rückschritte, an dem es einen Sprung nach vorne machen müsste. Grüner Wasserstoff könnte eine gute Nachricht sein: Mit ihm lassen sich Klimaziele und Energiesicherheit in Einklang bringen und zu vernünftigen Kosten erreichen. Wenn es richtig gemacht wird, wird der neue Markt für grünen Wasserstoff den Interessen vieler dienen und nicht nur denen einiger weniger.

Als einer der größten künftigen Abnehmer ist Europa in einer guten Position, um die Führung zu übernehmen und die Regeln und Vorschriften für diesen entstehenden Markt schon jetzt zu gestalten.

Kontakt

Sprache
Englisch
Autorenschaft
Veröffentlicht in
EURACTIV
Verlag
Jahr
Schlüsselwörter
Energie, Grüner Wasserstoff, Wasserstoff, Erneuerbare Energien, Krieg gegen die Ukraine
Europa