• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Gemeinsame Agrarpolitik und Wasserrahmenrichtlinie – ländliche Entwicklung

Projekt

Gemeinsame Agrarpolitik und Wasserrahmenrichtlinie – ländliche Entwicklung

Die erfolgreiche Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hängt stark von der zukünftigen Entwicklung der Landwirtschaft ab, welche hauptsächlich von der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) beeinflusst wird. Ländliche Entwicklungsprogramme spielen dabei eine entscheidende Rolle. Das Hauptziel dieses Projektes ist es, die ländlichen Entwicklungsprogramme der EU 27 in Bezug auf Wasserfragen einzuschätzen und zu bewerten.

Die WRRL zielt darauf ab, den Status der Wasserqualität und -verfügbarkeit in der der EU zu verbessern. Die GAP wird auf nationalem Level mit Hilfe von ländlichen Entwicklungsprogrammen umgesetzt. Diese Programme ermöglichen es den Mitgliedsstaaten, die Politik so auszurichten, dass sie vieldeutige Ergebnisse auf die Wasserqualität und -verfügbarkeit bereit stellt.  Die neue bevorstehende Verordnung zur Entwicklung des ländlichen Raumes für die Periode von 2007-2013, unterstützt auf direktem Weg die Ziele der WRRL (Art. 38). Zusätzlich beinhalten die vier Achsen der kommenden Verordnung Maßnahmen zum Schutz und zur Verbesserung der natürlichen Wasserressourcen.

Drei Jahre nach dem Beginn von nationalen Programmen zur ländlichen Entwicklung ist es notwendig festzustellen in wieweit Wasserrahmenrichtlinienfragen berücksichtigt wurden. Es ist ein Ziel dieses Projektes Lücken zwischen den Vorgaben der WRRL und der Umsetzung der GAP von den 27 Mitgliedstaaten zu identifizieren.

Zu diesem Zweck wurde eine tiefgehende Prüfung der Berücksichtigung von Wasserrahmenrichtlinienfragen in den ländlichen Entwicklungsprogrammen durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Überprüfung wurden einander gegenübergestellt und in einem Bericht zusammengetragen. Außerdem wurde ein Workshop organisiert, um die Ergebnisse des Assessments, sowie weitere relevante Fragen in den Bereichen Land- und Wasserwirtschaft zu diskutieren. Der Workshop ermöglichte es allen Stakeholdern, ihre Standpunkte zu den verschiedenen Streitfragen in Bezug auf die GAP und WRRL auszutauschen.

Diese Bewertung wird beim Entwurf von spezifischen Regeln zur Umsetzung von Art. 38 der Verordnung zur Entwicklung des ländlichen Raumes behilflich sein und ebenso Lehren zur Entwicklung der EU-Landwirtschaftspolitik und zur Politik zur ländlichen Entwicklung ziehen.

Der Final report [pdf, 838 KB, Englisch] steht als Download zur Verfügung.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Umwelt (GD Umwelt)
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Partner
VITO, Belgien
Team
Tobias Weber
Projektdauer
April 2008 bis April 2009
Projektnummer
1937
Schlüsselwörter
Wasser, Wasserrahmenrichtlinie, Landwirtschaft, Gemeinsame Agrarpolitik, Ländliche Entwicklung , Europa