Direkt zum Inhalt

Climate Proofing für Schlüsselbereiche der EU-Politik

Climate Proofing für Schlüsselbereiche der EU-Politik
Print PDF

Climate Proofing für Schlüsselbereiche der EU-Politik

Projekt
Dauer
Dez 2010 - Sep 2011

Mit diesem Bericht des "Climate Proofing"- Projekts stellt Ecologic Institut (Leitung) gemeinsam mit dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Fresh Thoughts Consulting und dem österreichischen Umweltbundesamt Untersuchungsergebnisse zu Politikmaßnahmen, Kosten und ökonomischen Bewertungen von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in der Europäischen Union vor. Auftraggeber war die Generaldirektion für Klima der Europäischen Kommission.

Die "Integration von Anpassungsmaßnahmen in EU-Schlüsselbereiche" bildet eine der vier Säulen des im Weißbuch von 2009 formulierten EU-Rahmens für Anpassung an den Klimawandel. Damit soll sichergestellt werden, dass in allen Sektoren und auf allen Regierungsebenen rechtzeitig wirksame Mittel gegen die unvermeidbaren Folgen des Klimawandels ergriffen werden. Das "Climate Proofing"-Projekt unterstützt diese Bemühungen. Zunächst wurden die EU-weit größten Bedrohungen und Herausforderungen durch den Klimawandel analysiert, um geeignete Maßnahmen zu ermitteln, die bis zum Jahr 2020 ergriffen werden könnten (Bericht, Teil 1, unveröffentlicht). In einem nächsten Schritt wurden diese Maßnahmen im Hinblick auf ihre ökonomischen, sozialen und ökologischen Auswirkungen beurteilt. Dabei lag der Schwerpunkt auf Maßnahmen, für die Bewertungen bisher noch nicht oder kaum vorlagen. Dies trifft für die Bereiche Energie, Landwirtschaft, Infrastruktur und Transport sowie städtische Flächen zu (vorliegender Teil 2). Abschließend wurde für Bereiche der EU-Politik wie die Gemeinsame Agrarpolitik, die Struktur- und Kohäsionsfonds sowie die Finanzierung von Transeuropäischen Energie- und Verkehrsnetzen untersucht, inwieweit sie auf die zukünftigen Herausforderungen vorbereitet sind (Teil 3, unveröffentlicht).

Weiterführender Links:

Kontakt

Finanzierung
Partner
Wageningen University & Research Centre, Alterra (Alterra), Niederlande
Team
Susanne Altvater, Ass.iur.
Dauer
Dez 2010 - Sep 2011
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Anpassungsmaßnahmen, Kosten-Nutzen-Analyse, Energie, Infrastruktur und Transport
Europa