• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Environmental Policy Gaps in the European Maritime Transport and Port Sectors

Environmental Policy Gaps in the European Maritime Transport and Port Sectors

TimeLoc
21. Mai 2012
Antwerpen
Belgien
Es gibt eine zunehmende Verpflichtung von Regierungen sich mit Umweltbelastungen für Meeres- und Küstengebiete zu befassen.

Bei der internationalen Konferenz "Schlüsselentwicklungen im Hafen- und Meeressektor", die im Mai 2012 in Antwerpen (Belgien) stattfand, stellte Benjamin Boteler vom Ecologic Institut die neuesten Entwicklungen der europäischen und internationalen Umweltpolitik und ihre Bedeutung für den genannten Sektor vor. Die Konferenz wurde von der Interessensgruppe "Meere und Häfen" der World Conference on Transport Research Society organisiert und versammelte Akademiker, Industrievertreter und Politiker, um über aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen zu informieren und diskutieren.

Benjamin Boteler referierte über die Publikation "European maritime transport and port activities: identifying policy gaps towards reducing environmental impacts of socio-economic activities" [pdf, 365 KB, Englisch], die er gemeinsam mit den Wissenschaftlern Max Grünig und Manuel Lago, ebenfalls am Ecologic Institut tätig, verfasst hat.

Auf der Konferenz erklärte Benjamin Boteler einige der ökologischen Belastungen, die durch den Seetransport und Häfen verursacht werden und bisher noch nicht von internationaler oder europäischer Politik abgedeckt werden. Gleichzeitig verlangt die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie von den EU-Mitgliedsstaaten einen Ausbau des Meeresschutzes. Von besonderem Interesse für das Publikum war die mögliche Integration von Seetransporten in das Emissionshandelssystem der EU. Die vorgestellte Publikation ist ein Forschungsergebnis des Ecologic Instituts für das Europäische Themenzentrum zu Binnen-, Küsten- und Meeresgewässern (ETC-ICM).


Sprecher
Veranstalter
World Conference on Transport Research Society, Special Interest Group 2 Maritime Transport and Ports (WRCTS), Belgien
Datum
21. Mai 2012
Ort
Antwerpen, Belgien
Schlüsselwörter
marine policy, transport, Marine Strategy Framework Directive, ports, shipping, Europe