• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

EU-Enlargement: Impact of the Common Agricultural Policy (CAP) on Environment and Nature Conservation

Publikation

EU-Enlargement: Impact of the Common Agricultural Policy (CAP) on Environment and Nature Conservation

Die bevorstehende Osterweiterung der EU stellt eine enorme politische, ökonomische und ökologische Herausforderung dar. In der Diskussion um die Osterweiterung spielt die Agrarpolitik eine wesentliche Rolle. Was erwartet die Beitrittsländer bei der Übernahme der Gemeinsamen Agrarpolitik? Wie wirkt sich die Gemeinsame Agrarpolitik auf Umwelt- und Naturschutz in den Beitrittsländern und in den Mitgliedsländern aus? Die Präsentationen und Hintergrundinformationen des internationalen Workshops "EU Enlargement: Impact of the Common Agricultural Policy (CAP) on Environment and Nature", der am 4.-5. September 2001 in Bonn stattfand, wurden in den BfN-Skripten veröffentlicht.

Ziel des internationalen Expertenworkshops war es, ein Screening durchzuführen, in dem der aktuellen Wissens- und Diskussionsstand innerhalb der Themenfelder EU- Osterweiterung, Gemeinsame Agrarpolitik sowie Umwelt- und Naturschutz erfasst werden sollte. Im ersten Teil des Workshops wurde ein Überblick zu den genannten Themen sowie Einschätzungen zu den Auswirkungen der Gemeinsamen Agrarpolitik auf den Umwelt- und Naturschutz aus der Sicht der Mitgliedstaaten und aus der Sicht der Beitrittsländer gegeben. In zweiten Teil des Workshops wurden die vielfältigen Beziehungen zwischen der Gemeinsamen Agrarpolitik, dem Transformationsprozess der Beitrittsländer, den Veränderungen der Landnutzung sowie den Auswirkungen auf den Umwelt- und Naturschutz mit den Teilnehmern des Workshops diskutiert, bewertet und abschließend in einem Szenario dargestellt.

An dem Workshop nahmen Vertreter aus dem Landwirtschafts- und Umweltministerium, dem Bundesamt für Naturschutz und dem Umweltbundesamt teil sowie Vertreter wissenschaftlicher Institutionen und NGOs aus Deutschland, ausgewählten Beitrittsländern und Mitgliedsstaaten.

In Vorbereitung auf den Workshop wurde von Ecologic ein Hintergrundpapier erarbeitet. Darin wird zum einen ein Überblick über die Gemeinsame Agrarpolitik samt der wichtigsten Reformen gegeben und zum anderen die wesentlichen Instrumente und Verordnungen in Bezug auf den Umwelt- und Naturschutz dargestellt. Hierzu gehören unter anderem die Ländlichen Entwicklungsprogramme, insbesondere die Agrarumweltprogramme, sowie Cross-Compliance und Modulation. Weiterhin wird der Prozess und die Diskussionen um die EU-Osterweiterung, besonders im Hinblick auf das Kapitel Umwelt und Landwirtschaft des Aquis Communautaire, vorgestellt.


Zitiervorschlag

BfN (Hg.) 2002: EU-Enlargement: Impact of the Common Agricultural Policy on Environment and Nature Conservation. Workshop Proceedings. Bonn: Bundesamt für Naturschutz (BfN).

Sprache
Englisch
Autor(en)
Keya Choudhury
Finanzierung
Verlag
Jahr
2002
Erschienen in
Reihe: BfN-Skripten , Band 57
Umfang
113 S.
Projektnummer
1930
Inhaltsverzeichnis

1 PROGRAMME 
2 BACKGROUND AND OBJECTIVES 
2.1 COMMON AGRICULTURAL POLICY (CAP) 
2.1.1 Development of the Common Agricultural Policy 
2.1.2 Agenda 2000 
2.1.3 CAP: Options for Nature and Environment in the Member States 
2.2 EU ENLARGEMENT 
2.2.1 Situation of Nature and Environment in Candidate Countries 
2.2.2 Effects of Agricultural Transformation in the Candidate Countries on Environment and Nature 
2.2.3 Negotiating EU enlargement 
3 SUMMARIES OF THE PRESENTATIONS 
3.1 EU-ENLARGEMENT AND AQUIS COMMUNAUTAIRE (INGMAR VON HOMEYER, ECOLOGIC)
3.2 RURAL DEVELOPMENT  (DIRK SCHUBERT, NOVA) 
3.3 CAP POLICY OPTIONS FOR AGRI-ENVIRONMENTAL POLICY (PETER TORKLER, WWF) 
3.4 SOCIO-POLITICAL CHANGES AND AGRICULTURAL TRANSFORMATION IN CANDIDATE COUNTRIES (FRANZ GATZWEILER, HUMBOLDT-UNIVERSITY BERLIN) 
3.5 IMPACTS OF THE CAP ON NATURE AND ENVIRONMENT IN THE PERSPECTIVE OF THE CANDIDATE COUNTRIES (PROF. WYN GRANT , UNIVERSITY OF WARWICK - GREAT BRITAIN)
3.6 IMPACTS OF THE CAP ON NATURE AND ENVIRONMENT IN THE PERSPECTIVE OF THE CANDIDATE COUNTRIES (ISTVAN FÉSÜS, MINISTRY OF AGRICULTURE AND RURAL DEVELOPMENT - HUNGARY) 
3.7 INTEGRATING ENVIRONMENTAL REQUIREMENTS IN AGRICULTURAL POLICY IN SELECTED CANDIDATE COUNTRIES (DOROTEA METERA, IUCN OFFICE FOR CENTRAL EUROPE - POLAND)
3.8 APPRAISAL OF POTENTIAL IMPACT OF THE CAP ON NATURE AND ENVIRONMENT IN CANDIDATE COUNTRIES (JAN ERIK PETERSEN, EEA - DENMARK)
4 DEVELOPMENT OF SCENARIOS 
4.1 PREPARATORY PHASE AND INTRODUCTORY DISCUSSIONS
4.1.1 Methodology
4.1.2 Identification of objectives, target groups and definitions
4.1.3 Brainstorming
4.1.4 Validation
4.1.5 Diversification of Environmental Objectives
4.1.6 Discussion of Interdependencies Between the Categories
4.2 ELABORATION OF SCENARIOS 
4.2.1 Methodology 
4.2.2 Baseline Scenario
5 GLOSSARY
6 LIST OF PARTICIPANTS
7 BIBLIOGRAPHY
8 ANNEX
8.1 PRESENTATIONS
8.2 SCENARIO
8.3 PRELIMINARY RESULTS OF THE WORKSHOP

Schlüsselwörter
GAP, gemeinsame Agrarpolitik, Agenda 2000, Natur, Umwelt, Mitgliedsstaaten, EU-Erweiterung, Beitrittskandidatenstaaten, landwirtschaftliche Transformation, Verhandlungen, Aquis Communautaire, ländliche Entwicklung, Vorbereitungsphase, Zielermittlung, Zielgruppe, Bewertung, Diversifikation, ländliche Entwicklungsprogramme, Agrarumweltprogramme, Cross-Compliance, Modulation,