• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Policy Briefs zu Umweltkriminalität - EFFACE Projekt

Policy Briefs zu Umweltkriminalität - EFFACE Projekt

TimeLoc
16. März 2015
Berlin
Deutschland

Ein Teil der Arbeit für das EU-Forschungsprojekt zu Umweltkriminalität (EFFACE) ist die Veröffentlichung von Policy Briefs. Diese liefern Zusamenfassungen der  Projektergebnisse. Zudem geben sie Handlungsempfehlungen für einen koordinierten Ansatz auf EU-Ebene, um die Auswirkungen von Umweltstraftaten zu reduzieren. Die Policy Briefs stehen zum Download zur Verfügung.

Allgemeine Policy Briefs

Policy Brief 1: Die Rolle des Strafrechtssystems im Kampf gegen Umweltkriminalität

Der erste EFFACE Policy Brief, Einschränkungen und Herausforderungen des Strafrechtssystems im Kampf gegen Umweltkriminalität, zeigt auf, dass Umweltkriminalität eine zunehmende Herausforderung für die EU und die Strafrechtssysteme der Mitgliedsstaaten darstellt. Fallbeispiele wie illegale Abfallentsorgung geben einen Einblick, welche Lücken bei der Bekämpfung von Umweltkriminalität bestehen.

Policy Brief 2: Organisierte Umweltkriminalität

Der EFFACE Policy Brief 2, Organisierte Umweltkriminalität: Die Notwendigkeit, Umweltkriminalität als eine schwerwiegende und organisierte Straftatkategorie zu bekämpfen, fordert, der Bekämpfung von organisierter Umweltkriminalität innerhalb der EU ein größeres Gewicht zu verleihen. Der Policy Brief macht deutlich, dass solche Straftaten negative Auswirkungen auf Wirtschaft, menschliche Gesundheit und die Umwelt haben. Teilweise stehen sie auch im Zusammenhang mit anderen Straftaten wie Korruption. Gleichzeitig ist die Aufklärung dieser Verbrechen häufig schwierig.

Policy Brief 3: Quantifizierung der Auswirkungen von Umweltkriminalität

Der dritte EFFACE Policy Brief, Quantifying the Impacts of Environmental Crime, beschreibt die Herauforderungen beim Erfassen von qualitativen, quantitativen und ökonomischen Daten zu den Auswirkungen von Umweltkrinialität. Da die Sammlung solcher Informationen wichtig ist, um einen effektiven Vollzug bestehender Gesetzte zu ermöglichen und die Umweltgesetzgebung zu verbessern, plädiert der Policy Brief dafür, die Erfassung von Daten zu Umwletkriminalitätsauswirkungen zu verbessern.

Policy Brief 4: Stärken und Schwächen der EU bei der Bekämpfung von Umweltkriminalität

Der vierte EFFACE Policy Brief, EUs Strengths and Weaknesses in Tackling Environmental Crime, fasst die Ergebnisse einer Analyse von Stärken, Schwächen, Herausforderungen und Chancen von Maßnahmen gegen Umweltkriminalität auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene zusammen. Der Policy Brief beschreibt, welche Stärken und Schwächenin dieser Analyse identifiziert wurden. Diese bilden die Basis für die Schlussfolgerungen des Projektes bezüglich der politischen Möglichkeiten auf EU, nationaler und internationaler Ebene bilden.

Policy Briefs: Fallstudien zu Umweltkriminalität

WissenschaftlerInnen des EFFACE Projektes haben zwölf Fallstudien zu verschiedenen Arten von Umweltkriminalität erarbeitet. Für jede Fallstudie bietet ein englischsprachiger Policy Brief einen Überblick über die politischen Auswirkungen des jeweiligen Themas und präsentiert Politikempfehlungen:

Schlüsselwörter:
Umweltrecht, Rechtsdurchsetzung, organisiertes Verbrechen, Umweltkriminalität, Strafrecht, illegaler Abfallexport, e-waste, illegaler Handel mit geschützen Arten, Grubenunglücke, Umweltverschmutzung, Fischerei, CITES, Abholzung, EUEuropa, global, Italien, China, Kolumbien, Brasilien, Großbritannien, Armenien, Kosovo, Norwegen, Spanien
Projekt:
EU-Forschungsprojekt zu Umweltkriminalität (EFFACE)