Direkt zum Inhalt

Capacity Building in den Neuen Mitgliedstaaten zu weiteren Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels (Post 2012-Verhandlungen)

Print

Capacity Building in den Neuen Mitgliedstaaten zu weiteren Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels (Post 2012-Verhandlungen)

Projekt
Dauer
-

Dieses Projekt brachte 350 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in einer Serie von 10 Veranstaltungen zusammen. Umweltminister der jeweiligen Gaststaaten eröffneten die Veranstaltungen. Ziel dieser Veranstaltungen war es, die klimapolitische Diskussion in den neuen Mitgliedstaaten (NMS) und Kandidatenländern (KL) anzuschieben und das öffentliche Bewusstsein für den Klimawandel zu stärken.

Im Rahmen des Projektes wurden Empfehlungen für künftige Klimaschutzpolitik [pdf, 80 KB, Englisch] erarbeitet.

Das Projekt verfolgte die folgenden Ziele:

  1. Die Schaffung eines Netzwerks aus Stakeholdern (Wirtschaft, NGOs, Think Tanks) und politischen Entscheidungsträgern der NMS and KL,
  2. Kapazitätsaufbau in den NMS und KL für die post-2012 Verhandlungen zu weiteren Klimaschutzaktivitäten und
  3. die Unterstützung der Entwicklung einer EU Strategie für die post-2012 Klimaschutzverhandlungen, um damit einen Beitrag zur aktuellen Debatte zur Weiterentwicklung der globalen Klimaschutzpolitik zu leisten.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
Partner
Team
Dauer
-
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Capacity building, post-2012, Klimaschutz, UNFCCC, Kyoto-Protokoll, Klimarahmenkonvention, EU-Osterweiterung