• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ansätze zur Auswertung von Verschmutzung in Städten (CAPACITIE)

Ansätze zur Auswertung von Verschmutzung in Städten (CAPACITIE)

Das europäische Forschungsprojekt CAPACITIE befasst sich mit Verschmutzung im urbanen Raum und ist ein Projekt des Marie Curie Erstausbildungsnetzes (ITNs).

CAPACITIE umfasst 12 PhD-Projekte und adressiert eine Bandbreite an Themen, die sich mit der Überwachung von Verschmutzung in Städten befassen. Bereits heute leben mehr als 50% der weltweiten Bevölkerung in Städten und in den nächsten 20 Jahren werden rund 2 Milliarden zusätzliche Stadtbewohner erwartet. Dies zeigt, wie wichtig ein besseres Verständnis der Faktoren und Prozesse, die die Umweltverschmutzung in Städten beeinflussen, ist, sowie deren potenziell negativen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und Umwelt. Das Spektrum der Herausforderungen wird durch die Projektaufstellung wiedergespiegelt: Gesellschafter und Partnerorganisationen von CAPACITIE umspannen den industriellen, regulatorischen und Beratungsbereich sowie Forschung und die Regierungssektoren.

Im Rahmen von CAPACITIE organisierte das Ecologic Institut in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt (UBA) ein 3-tägiges Doktorandenseminar zu "Richtlinien und Regulierung von Schadstoffen in der Umwelt".


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (GD Forschung & Innovation)
Partner
University of York, Großbritannien
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Umweltbundesamt (UBA), Deutschland
Projektdauer
April 2015 bis September 2017
Projektnummer
2551
Schlüsselwörter
Städte, Auswertung von Verschmutzung, Regulierung von Schadstoffen