• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Optionen zur Weiterentwicklung von Anpassungsstrategien

Optionen zur Weiterentwicklung von Anpassungsstrategien

Der Anfang November veröffentlichte Bericht "Klimawandel in Deutschland. Entwicklung, Folgen, Risiken und Perspektiven" stellt erstmals eine nationale Untersuchung den Forschungsstand zum Klimawandel umfassend aus der interdisziplinären Perspektive für alle Themenbereiche und gesellschaftlichen Sektoren zusammen. 126 Autoren aus ganz Deutschland äußern sich zu Themen wie bereits beobachtete und zukünftige Veränderungen, Wetterkatastrophen und deren Folgen, den Projektionen für die Zukunft, Risiken sowie möglichen Anpassungsstrategien. Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut ist Co-autorin des Kapitels "Optionen zur Weiterentwicklung von Anpassungsstrategien", in der transformative Ansätze zur Anpassung an den Klimawandel in der deutschen Gesellschaft behandelt werden. Der "Klimawandel Report" steht als Download zur Verfügung.

"Klimawandel in Deutschland" ist die erste Gesamtschau zu dem Themenkomplex, benennt offene Fragestellungen und liefert eine Grundlage für Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Der Report ist als "open-access-publication" beim Springer Verlage erschienen. Eine "enhanced E-Book version" soll demnächst herausgegeben werden. Mit dem Klimawandelreport reiht sich Deutschland in die Liste von Ländern wie die Vereinigten Staaten, Österreich und Großbritannien ein, in denen derartige Berichte bereits vorliegen.

Die Autoren stellen in verständlicher Sprache den aktuellen Forschungsstand dar und veranschaulichen die wichtigsten Gedanken in Grafiken und Tabellen, eine halbseitige Zusammenfassung pro Kapitel ("Kurz gesagt") veranschaulicht die wichtigsten Aussagen. Ein Teil des Reports beschäftigt sich damit, wie mit diesen Risiken umzugehen ist, ein weiterer mit möglichen Anpassungspolitiken und transformativen Ansätzen auf dem Weg zu einer an den Klimawandel angepassten deutschen Gesellschaft.

In Kapitel 33 "Optionen zur Weiterentwicklung von Anpassungsstrategien" schlussfolgern die  Autorinnen und Autoren Petra Mahrenholz, Jörg Knieling, Andrea Knieriem, Grit Martinez, Heike Molitor and Sonja Schlipf, dass Anpassung an den Klimawandel vor allem zur nachhaltigen Entwicklung beitragen kann, wenn sie mit sozialer Innovation einhergeht. Da solche transformativen Ansätze häufig Verhaltensänderungen implizieren, müssen bei der Steuerung von Klimaanpassung neben ökonomischen und juristische Instrumente vor allem auch informelle Instrumente wie Information, Partizipation, die die Entstehung von Problembewusstsein, kreativen Lösungsansätzen fördern, eingesetzt werden. Diese müssen jedoch ihrer Entsprechung in den realen Lebenswirklichkeiten, kulturellen Werten der Akteure finden und an deren Wissen anknüpfen.


Zitiervorschlag

Petra Mahrenholz et. al. 2016: Optionen zur Weiterentwicklung von Anpassungsstrategien. in: Brasseur, Guy P., Jacob, Daniela, Schuck-Zöller, Susanne (Hrsg.) 2016: Klimawandel in Deutschland. Springer-Verlag: Heidelberg.

Sprache
Deutsch
Autor(en)
Autor(en)
Petra Mahrenholz
Jörg Knieling
Andrea Knieriem
Heike Molitor
Sonja Schlipf
Verlag
Jahr
2016
ISBN
978-3-662-50396-6 (Softcover), 978-3-662-50397-3 (eBook)
Umfang
10 S.
Schlüsselwörter
Klimawandel in Deutschland, Transformation, Kultur, Wertewandel, Stakeholder, Information, Partizipation, Ökonomie, Governance, Deutschland