• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Bodenbezogene Bewertung von Landnutzungsänderungen als Indikator zur Erfassung von Land Degradation Neutrality (LDN) in Deutschland

Veranstaltung

Bodenbezogene Bewertung von Landnutzungsänderungen als Indikator zur Erfassung von Land Degradation Neutrality (LDN) in Deutschland

Timeloc
27. März 2017
Berlin
Deutschland
Über Landnutzung(sänderungen) zur Abschätzung der Bodenqualität. Neuer Indikator findet Zustimmung.

Auf einen Bodenindikator, der zur Messung der Bodendegradationsneutralität in Deutschland geeignet wäre, konnte sich trotz intensiver Diskussionen bisher nicht geeinigt werden. Als Hindernisse wurden neben geringer Datenverfügbarkeit, vor allem der hohe Aufwand bei der Messung bodenphysikalischer Indikatoren gesehen. Deshalb wurde auf dem Expertenworkshop am 27. März 2017 in Berlin ein vom Ecologic Institut in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt (UBA) entwickelter neuer und einfacher Ansatz vorgestellt und seine Eignung diskutiert. Die Kernidee des Ansatzes ist es, über Landnutzung und Landnutzungsänderung direkte Rückschlüsse auf die Bodenqualität zu ziehen. Das Kurzprotokoll der Veranstaltung steht als Download zur Verfügung.

Timo Kaphengst, Associate am Ecologic Institut, stellte hierzu ein Arbeitspapier vor, das im Vorwege des Workshops entwickelt wurde. Im Mittelpunkt der anschließenden Diskussion standen die unterschiedlichen Ebenen der Kategorisierung von Landnutzung und Landnutzungsänderungen sowie deren in dem Arbeitspapier zugeordneten Wertigkeiten für den Bodenschutz. Die Präsentation zum Arbeitspapier sowie ein Kurzprotokoll zu den wesentlichen Ergebnissen des Treffens stehen als Download zur Verfügung.

Am Ende waren die 22 Teilnehmer*innen aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft zuversichtlich, dass der vorgestellte Ansatz zur Bewertung von Bodendegradationsneutralität erfolgreich umgesetzt werden kann. Er bedarf jedoch noch einer konkreten praktischen Ausdifferenzierung der einzelnen Kategorien und Wertigkeiten, sollte das Konzept grundsätzlich für die Nutzung im Rahmen der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie ausgewählt werden.

In einem Abschlussgespräch im Juli 2017 soll der Ansatz nach Überarbeitung noch auf seine politische Umsetzbarkeit hin diskutiert werden. Die Veröffentlichung des Berichtes für das Gesamtprojekt erfolgt ebenfalls im Juli 2017 zum Projektabschluss.


Finanzierung
Umweltbundesamt (UBA), Deutschland
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Datum
27. März 2017
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Deutsch
Teilnehmerzahl
22
Projektnummer
2569
Schlüsselwörter
Boden, Land, Landdegradierung, SDGs, Ziele nachhaltiger Entwicklung, Flächenverbrauch, Bodenschutz, Expertenworkshop, Deutschland