• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Wasser und Innovation: Ecologic Institut auf der SWITCH-ON Abschlusskonferenz und der EIP-Wasserkonferenz

Wasser und Innovation: Ecologic Institut auf der SWITCH-ON Abschlusskonferenz und der EIP-Wasserkonferenz

TimeLoc
26. September 2017
Porto
Portugal

In der letzten Septemberwoche trafen sich anlässlich der abschließenden Generalversammlung des RP7-Forschungsprojekt SWITCH-ON in Porto (Portugal) das Ecologic Institut und seine Partner zum feierlichen Abschluss des Projekts und um ihre Ergebnisse auf der EIP Wasserkonferenz der Europäischen Kommission zu präsentieren.

Von der Europäischen Kommission als eine der Erfolgsgeschichten des Jahrzehnts im Bereich Innovation und Erforschung von wasserbezogenen Geoinformationen hervorgehoben, endete SWITCH-ON (Verbreitung von wasserbezogenen Geoinformationen für die Praxis) im Oktober 2017 nach vier Jahren fruchtbarer Zusammenarbeit. Die Generalversammlung in Porto war die letzte Gelegenheit für das Konsortium offen gebliebene Aufgaben des Projekts und seine Ergebnisse zu diskutieren. Ein Hauptaugenmerk der Konferenz lag auf der Sicherstellung der weitergehenden Nutzung und der Nachhaltigkeit der Projektergebnisse, sowie deren weiterreichenden Auswirkungen.

Neben der Förderung einer gemeinschaftlichen hydrologischen Wasserforschung war ein Ziel des Projekts 14 neue wasserfokussierten Online-Tools und –Anwendungen zu entwickeln, die offen zugängliche Umweltdaten in kommerzielle Produkte und Dienstleistungen umwidmen. Das Ecologic Institut leitete die Bewertung neuer Märkte und gesellschaftlicher Auswirkungen für diese Produkte und Dienstleistungen und unterstützte Pioniere in diesem Feld durch individuelle Beratung bei Fragen der Geschäftsentwicklung. Das Ecologic Institut untersuchte darüber hinaus die Wahrnehmung der europäischen Politik und Entscheidungsträger gegenüber offenen Umweltdatenprodukten und -diensten und deckte technische Hürden als auch Finanzierungs-, Bewusstseins- und Fähigkeitsbarrieren auf.

Die zweitägige EIP-Wasserkonferenz brachte 1252 Teilnehmer zusammen, um innovative Lösungen für Wasserproblematiken in der EU und im Ausland zu diskutieren. Dies bot eine hervorragende Gelegenheit, die Ergebnisse von SWITCH-ON einem breiten Publikum von Regulierungsbehörden, lokalen und internationalen politischen Entscheidungsträgern, Forschern, Pionieren, sowie Unternehmern und Investoren vorzustellen. Am ersten Tag wurde auf der Hauptbühne (Präsentation online verfügbar) anhand eines Vortrags dargestellt, wie SWITCH-ON zur Umsetzung von Innovationen beigetragen hat. Ein Informationsstand, betreut durch das Konsortium diente dazu, die Projektergebnisse mit den Konferenzteilnehmern zu teilen und gab den SWITCH-ON-Pionieren Gelegenheit, ihre Produkte und Dienstleistungen potenziellen Kunden vorzustellen.

Angesichts des breiten Fokus der Konferenz auf Wasser, Innovation, Landwirtschaft, Wissenschaft und Politik bot sie auch Zugang zu Kontakten und Netzwerken im Zusammenhang mit dem breiteren Forschungsprogramm des Ecologic Instituts. Neben SWITCH-ON waren weitere Forschungsprojekte vertreten, an denen das Ecologic Institut beteiligt ist, darunter BRIGAID, AQUACROSS und DESSIN.

Schlüsselwörter:
offene Daten, Wasser, globaler Wandel, Anwendung (Apps), Forschung, GISEuropa, GlobalMarktanalyse, qualitative empirische Forschung, Politikanalyse
Projekt:
Sharing Water-related Information to Tackle CHanges in the Hydrosphere – for Operational Needs (SWITCH-ON)