• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Handbuch zu Kunst- und Nachhaltigkeitsinitiativen in Berlin – Buchvorstellung

Handbuch zu Kunst- und Nachhaltigkeitsinitiativen in Berlin – Buchvorstellung

Timeloc
12. Dezember 2017
Berlin
Deutschland
Um die Transformation hin zu einer nachhaltigen und gerechten Gesellschaft zu gestalten, brauchen wir innere Reflektion, kreative Ansätze, mutige Visionen von Zukünften und Zusammenwirken jenseits der gängigen Grenzen in den Köpfen und Strukturen.

"Kreative Umwelt – Ein Handbuch für Kunst- und Nachhaltigkeitsinitiativen in Berlin" ist die Frucht der Arbeit von Kuratorin Yasmine Ostendorf, der ersten Writer-in-Residence am Ecologic Institut. Am 12. Dezember 2017 wurde es im Buchladen Zabriskie feierlich vorgestellt. Wissenschaftler, Künstler, Kuratoren und viele interessierte Berliner kamen zusammen, um sich von der Veröffentlichung inspirieren zu lassen. Der Leitfaden ist online und in gedruckter Form erhältlich.

Nach der Begrüßung durch Jean-Marie Dhur und Lorena Carràs von der Buchhandlung Zabriskie erläuterte Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut das Projekt, einschließlich seiner Entstehung beim Seminar "Beyond Green: The Arts as a Catalyst for Sustainability" auf Schloss Leopoldskron. Bausch reflektierte Gemeinsamkeiten von Wissenschaftlern und Künstlern hervor - z.B. den Bedarf an Inspiration und Kreativität –, ebenso wie Unterschiede – z.B. Methoden, Zielgruppen und die Rolle individueller Wahrnehmungen und Emotionen. Sie kam zu dem Schluss, dass diese Unterschiede das Interesse füreinander wecken und Quelle von Inspiration sein könnten.

Kuratorin Yasmine Ostendorf sprach über die Entwicklung des Projekts, von seinen Wurzeln in vier früheren Handbücher die sich auf mehrere Länder Asiens konzentrieren, bis hin zur Entwicklung des aktuellen Handbuchs, das sich als erstes in dieser Reihe auf eine Stadt konzentriert. Ein Höhepunkt des Abends waren die Reflektionen des Künstlers Markus Hoffmann, der ebenfalls an der Publikation mitgewirkt hat. Er sprach über den Zusammenhang von Kunst und Nachhaltigkeit und darüber, was ein solches Handbuch für Berlin und darüber hinaus bedeuten kann. Nach den Präsentationen ging der Abend in einem angeregten Austausch über inmitten der Bücher über Natur und Kultur und erwärmt von Glühwein, während der Berliner Winter vor der Tür mit seiner Kälte klirrte.

"Creative Environment: A Guide to Art and Sustainability Initiatives in Berlin" präsentiert eine Auswahl der vielfältigen Initiativen in Berlin, die zu Kunst und ökologischer Nachhaltigkeit arbeiten. Zu diesen vielfältigen Initiativen gehören zum Beispiel Galerien, Orchester und bildende Kunst Initiativen. Die Bandbreite des Engagements wird beleuchtet und verschiedene kennzeichnende und persönliche Aspekte hervorgehoben.

Yasmine Ostendorf entwickelte den Hauptinhalt der Publikation während ihres Aufenthalts am Ecologic Institut mittels Interviews vor allen Dingen mit der Kunst- und Nachhaltigkeitsszene.

Das Writer-in-Residence-Programm am Ecologic Institut und die daraus resultierende Publikation wurde unterstützt durch das IASS, das Programm culture360 der Asia-Europe Foundation, die Andrea von Braun Stiftung, die Schweisfurth Stiftung und die Bausch Stiftung.

Die Publikation ist online und in gedruckter Form für 10€ erhältlich.


Finanzierung
Veranstalter
Ecologic Institut, Deutschland
Partner
Datum
12. Dezember 2017
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch, Deutsch
Projektnummer
266-24
Schlüsselwörter
Dr. Camilla Bausch, Yasmine Ostendorf, Zabriskie, Markus Hoffmann, Nachhaltigkeit, Kunst, Kultur, art@ecologic, trandisziplinär, Salzburg Global Seminar