• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

River Hydromorphological Assessment and Monitoring Methodologies

Publikation

River Hydromorphological Assessment and Monitoring Methodologies

Summary of European country questionnaires.
Methoden zu hydromorphologische Bewertung und Überwachung in Flüssen

Der vorliegende Bericht befasst sich mit Methoden, die in europäischen Ländern für die hydromorphologische Bewertung und Überwachung verwendet werden. Es wurde im Rahmen des Arbeitsprogramms 2016-2018 der Ad-hoc Task Group für Hydromorphologie der gemeinsamen Umsetzungsstrategie (CIS) entwickelt. Es fasst die wichtigsten Informationen in den Fragebögen zu hydromorphologischen Bewertungsmethoden, die in europäischen Ländern für die Umsetzung der WRRL verwendet werden, zusammen. Der Bericht steht zum Download zur Verfügung.

Erfahrungen aus der Umwetzung der WRRL zeigen bisher, dass die Hydromorphologie bei der Zustandsbewertung, Überwachung, Charakterisierung sowie bei der Gesaltung und Umsetzung von Maßnahmen besser berücksichtigt werden muss. Insbesondere die Bewertung der hydromorphologischen Belastungen muss erheblich verbessert werden. In vielen Mitgliedstaaten waren Daten zu hydromorphologischen Belastungen für die erste Flussgebietspläne knapp, da das Problem von hydromorphologischen Belastungen vor der WRRL weitgehend nicht geregelt war. Es wird jedoch erwartet, dass die Mitgliedstaaten über bessere Informationen zu Belastungen und Auswirkungen für die zweiten Bewirtschaftungspläne verfügen werden.


Zitiervorschlag

Kampa, E. & Bussettini, M., 2018. River Hydromorphological Assessment and Monitoring Methodologies: Part 1 – Summary of European country questionnaires.

Sprache
Englisch
Autor(en)
Martina Bussettini
Finanzierung
Jahr
2018
Umfang
126 S.
Projektnummer
2626-01
Inhaltsverzeichnis

1 Introduction
1.1 Scope of the report
2 European country Questionnaire on Hydromorphological Assessment and Monitoring
2.1 Responding countries
3 Report structure
4 Overview of methods in European countries
6 Use of methods for different purposes
7 Application of methods
8 General characteristics of the methods
8.1 Source of information / data collection
8.2 Longitudinal and lateral spatial scales
8.3 Defining reference conditions
8.4 Use of hydromorphological types
8.5 Temporal dimension
8.6 Severity of hydromorphological pressures
9 Recording of hydromorphological features
9.1 Recording of hydrological features
9.2 Recording of morphological features
9.3 Recording of continuity features
9.4 Recording of other artificial elements
9.5 Consideration of processes
10 Assessment output of methods
11 Key strengths and weaknesses of methods
12 Lessons learned
13 References
Annex I: Strengths, weaknesses and challenges of methods
Annex II: Questionnaire responses on e-flows
Annex III: Key references for the reported methods
Annex IV: European country questionnaire on hydromorphological assessment and monitoring
Annex V: Guide to the entries of the Questionnaire
Annex VI: List of national experts responding to the Questionnaire

Schlüsselwörter
Hydromorphologie, Wasserrahmenrichtlinie, WRRL, Überwachung, hydromorphologische Bewertung, Flüsse, Europa