Direkt zum Inhalt

WG ECOSTAT Report on Common Understanding of Using Mitigation Measures for Reaching Good Ecological Potential for HMWBs (Part 3)

JRC110959
Print PDF

WG ECOSTAT Report on Common Understanding of Using Mitigation Measures for Reaching Good Ecological Potential for HMWBs (Part 3)

Impacted by drainage schemes

Publikation
Zitiervorschlag

Vartia K, Beekman J, Alves M, van de Bund W, Bussettini M, Döbbelt-Grüne S, Halleraker J H, Karottki I, Kling J & Wallentin J (authors), Rouillard J, Kampa E, (eds), WG ECOSTAT report on common understanding of using mitigation measures for reaching Good Ecological Potential for Heavily Modified Water Bodies, EUR 29132 EN, Publications Office of the European Union, Luxembourg, 2018, ISBN 978-92-79-80305-5, doi:10.2760/444293, JRC110959.

Hydromorphologische Veränderungen für die Entwässerung sind weit verbreitete Belastungen in europäischen Gewässern. Aufgrund der Bedeutung von Entwässerungssystemen für die Wassernutzung, z.B. in der Landwirtschaft und in städtischen Gebieten, können nicht alle notwendigen Sanierungsmaßnahmen ohne wesentliche Beeinträchtigung der Wassernutzung durchgeführt werden. Daher wurden viele der betroffenen Gewässer als stark verändert (HMWB) ausgewiesen. Dennoch sollten in etlichen dieser Gewässer Ausgleichsmaßnahmen ergriffen werden, um ein gutes ökologisches Potential (GEP) zu erreichen. Der Bericht, herausgegeben von Dr. Eleftheria Kampa und Dr. Josselin Rouillard vom Ecologic Institut, steht als Download zur Verfügung.

Dieser Bericht stellt die Antworten der europäischen Länder auf einen detaillierten Fragebogen vor, der im Jahr 2015 zu den Auswirkungen der Landentwässerung auf die Wasserumwelt und den Maßnahmen, die diese Auswirkungen mildern können, verteilt wurde. Ein Hauptziel des Fragebogens war es, das Verständnis der Auswirkungen von Entwässerung auf Kontinuität, hydrologisches Regime, morphologische Veränderungen und aquatische Biologie zu vergleichen. Informationen wurden erfragt über

  1. nationale Definitionen der Entwässerung und bestehende Richtlinien,
  2. Wassernutzung und Regulierung im Zusammenhang mit der Entwässerung,
  3. hydromorphologische Veränderungen durch Entwässerung und deren Bewertung und
  4. Minderungsmaßnahmen.

Eine Liste von Minderungsmaßnahmen und deren Definition wird vorgestellt. Insgesamt beantworteten 20 Länder die Fragen zur Landentwässerung.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Englisch
Autorenschaft
K. Vartia
J. Beekman
M. Alves
W. van de Bund
M. Bussettini
S. Döbbelt -Grüne
J.H. Halleraker
I. Karottki
J. Kling
J. Wallentin
Finanzierung
Veröffentlicht in
JRC Technical Reports
Verlag
Jahr
Umfang
60 S.
ISBN
978-92-79-80306-2 (print), 978-92-79-80305-5 (pdf)
ISSN
1018-5593 (print), 1831-9424 (online)
DOI
Projekt
Projekt-ID
Inhaltsverzeichnis
Schlüsselwörter