• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Rohstoffe & Umwelt 2019 – Internationale Abschlusskonferenz

Rohstoffe & Umwelt 2019 – Internationale Abschlusskonferenz

Timeloc
19. Februar 2019 bis 20. Februar 2019
Berlin
Deutschland

Am 19. und 20. Februar 2019 veranstaltet das Umweltbundesamt (UBA) die internationale Konferenz "Raw Materials & Environment 2019". Dazu kommen internationale EntscheidungsträgerInnen und ExpertInnen aus den Themenbereichen Bergbau, Rohstoffversorgung, Umweltbewertung, Klimawandel, nachhaltiges Supply Chain Management und Ressourcenmanagement in Berlin zusammen. Die Veranstaltung zielt darauf ab, das Bewusstsein für Umweltfragen in den nationalen, europäischen und internationalen Debatten über "Responsible Sourcing" und "Responsible Mining" zu fördern. Das Ecologic Institut übernimmt die Organisation und Moderation der Konferenz.

Weitere Informationen zu Hintergrund und Programm, sowie den Registrierungslink finden Sie auf der UBA-Webseite.

Mineralien und Metalle bilden das Rückgrat der modernen Wirtschaft und sind der Schlüssel zur Erbringung von Dienstleistungen wie Wohnen, Mobilität und Kommunikation für Menschen auf der ganzen Welt. Nachhaltigkeitsbestrebungen wie die Energiewende und Megatrends wie die Digitalisierung stellen zusätzliche Anforderungen an die Rohstoffversorgung der Weltwirtschaft. Die Sicherstellung eines nachhaltigen Zugangs zu abiotischen Rohstoffen auf globaler Ebene für die kommenden Jahrzehnte erfordert Diskussionen darüber, wie die externen ökologischen und sozialen Kosten der Rohstoffproduktion internalisiert und eine gerechte Verteilung von Verantwortung, Kosten und Nutzen entlang der globalen Lieferketten erreicht werden können.


Finanzierung
Umweltbundesamt (UBA), Deutschland
Datum
19. Februar 2019 bis 20. Februar 2019
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
150
Projektnummer
2599
Schlüsselwörter
abiotische Rohstoffe, Rohstoffabbau, Umweltfolgen, Völkerrecht, Welthandelsrecht, Investitionsschutzrecht, soft law , Global