Direkt zum Inhalt

Überlegungen zur erweiterten Herstellerverantwortung der Einwegkunststoff-Richtlinie der EU

Print

Überlegungen zur erweiterten Herstellerverantwortung der Einwegkunststoff-Richtlinie der EU

Präsentation
Datum
Ort
online, Deutschland
Vortrag
Susanne Altvater (s.Pro)

Am 2. Juli 2020 haben Dr. Martin Hirschnitz-Garbers und Dr. Stephan Sina vom Ecologic Institut zusammen mit Susanne Altvater von s.Pro einen Impulsvortrag "Überlegungen zur erweiterten Herstellerverantwortung der Einwegkunststoff-Richtlinie der EU" bei der AG "Umsetzung der EU Einweg-Kunststoff-Richtlinie" gehalten und mit den Teilnehmer*innen diskutiert. Die AG ist eine Arbeitsgruppe im Rahmen der niedersächsischen Regierungskommission Nachhaltige Umweltpolitik und Digitaler Wandel, welche die Umsetzung der EU-Einwegkunststoff-Richtlinie in nationales und ggf. Landesrecht begleitet. Die Veranstaltung fand online statt.

Der Impulsvortrag beruhte auf vorläufigen Ergebnissen aus dem Projekt "EU-Legislativvorschlag zu Einwegkunststoffprodukten und Fanggeräten" für das Umweltbundesamt.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

veranstaltet von
Vortrag
Susanne Altvater (s.Pro)
Datum
Ort
online, Deutschland
Sprache
Deutsch
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
EU, Plastik, Einwegkunststoffe, erweiterte Herstellerverantwortung
Europa