Direkt zum Inhalt

Umweltproblem Plastikverpackung

 
Publiction's cover "Einfach weglassen"

oekom Verlag

Print

Umweltproblem Plastikverpackung

Aufkommen in Deutschland und Auswirkungen auf die Umwelt

Publikation
Zitiervorschlag

Knoblauch, Doris; Schritt, Hannes (2020): Umweltproblem Plastikverpackung. Aufkommen in Deutschland und Auswirkungen auf die Umwelt. In: Kröger, Melanie; Pape, Jens; Wittwer, Alexandra (Hrsg.) (2020): Einfach weglassen? Ein wissenschaftliches Lesebuch zur Reduktion von Plastikverpackungen im Lebensmittelhandel. ISBN: 978-3-96238-243-8. Oekom Verlag, München.

Zahlreiche Ein- bis Zweipersonenhaushalte, zunehmender Versandhandel und die beliebte "To-Go"-Kultur sorgen für einen stetigen Anstieg des Verbrauchs von Plastikverpackungen in Deutschland. Während im Jahr 2000 ca. 1,8 Millionen Tonnen Plastik pro Jahr produziert wurden, sind es 2016 bereits 3,1 Millionen Tonnen. Plastikverpackungen sowie die Umweltfolgen von Kunststoffproduktion und -verbrauch steht aktuell weit oben auf der politischen Agenda – dennoch konnte das wachsende Problembewusstsein der Gesellschaft dem Plastikverbrauch bisher nur wenig entgegensetzen.

Der vorliegende Artikel von Doris Knoblauch und Hannes Schritt (beide Ecologic Institut) beschäftigt sich als Teil des Sammelbandes "Einfach weglassen? Ein wissenschaftliches Lesebuch zur Reduktion von Plastikverpackungen im Lebensmittelhandel" hauptsächlich mit dem Aufkommen von Plastikverpackungen in Deutschland und den bekannten Umweltauswirkungen. Die Autor*innen zeigen auf, dass eine enge Korrelation zwischen der Menge an produzierten Kunststoffverpackungen und dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) vorliegt – welche interessanterweise stärker ausfällt, als die Korrelation von BIP und Verpackungen insgesamt. Vor diesem Hintergrund werden Vermeidungsstrategien und Verbesserungsmöglichkeiten der Kreislaufwirtschaft diskutiert.

Weiterhin wird ein Überblick zu Eintragspfaden und Haupteintragsquellen von Plastik in die Umwelt gegeben. Der Wissensstand zu Auswirkungen auf die Umwelt und den menschlichen Körper wird aufgezeigt – deutlich wird dabei auch, dass immer noch Forschungsdefizite bestehen, besonders in Bezug auf Mikroplastik.

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Deutsch
Autorenschaft
Finanzierung
Veröffentlicht in
Einfach weglassen? Ein wissenschaftliches Lesebuch zur Reduktion von Plastikverpackungen im Lebensmittelhandel
Verlag
Jahr
Umfang
19 S.
ISBN
978-3-96238-243-8
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Abfallvermeidung, Abfallwirtschaft, Lebensmitteleinzelhandel, Lebensmittelverpackung, Plastic Littering, Plastikreduktion, Plastikvermeidung, Polymer, Recyclat, Recycling, Umweltverträglichkeit, Verbraucherverhalten, Vermeidung, Verminderungsmaßnahmen, Verpackung, Wertschöpfungskette
Deutschland