• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Auswirkungen der Klimaänderungen auf die Schweizer Volkswirtschaft

Auswirkungen der Klimaänderungen auf die Schweizer Volkswirtschaft

Vor dem Hintergrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse zum globalen Klimawandel (Stern Review, Vierter Sachstandsbericht des IPCC) und der Diskussionen um den internationalen Klimaschutz nach 2012 hat die Schweiz im August 2007 eine Strategie für ihre zukünftige Klimapolitik vorgelegt. Ecologic hat an einer der Studien mitgewirkt, die als Basis für die Ausarbeitung der Strategie dienten. Die Studie sowie weitere Materialien stehen zum Download zur Verfügung.

Die Folgen des globalen Klimawandels können signifikante Schäden für die Wirtschaft bedeuten – der Stern Review aus dem Jahr 2006 etwa kommt zu dem Ergebnis, dass die globalen Schäden sich auf 5% des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP) belaufen werden, während er die Kosten für eine Stabilisierung der Treibhausgasemissionen nur auf rund 1% des globalen BIP schätzt.

Die Auswirkungen des Klimawandels können sich für nationale Volkswirtschaften über eine Vielzahl von Wirkungsketten bemerkbar machen. Einerseits wird die Schweiz direkt von den spürbaren Auswirkungen des Klimawandels betroffen sein, etwa im Tourismus, in der Land-, Forst- und Wasserwirtschaft. Schwerer zu bemessen, aber potenziell schwerwiegender sind jedoch die Effekte, die sich in den weltweiten Güter- und Finanzmärkten ergeben. Für die relativ kleine Volkswirtschaft der Schweiz mit ihren vielfältigen internationalen Handelsbeziehungen können diese Auswirkungen eine erhebliche Bedeutung haben.

INFRAS und Ecologic haben gemeinsam mit Rütter + Partner für das Schweizer Bundesamt für Umwelt eine Abschätzung der Auswirkungen des Klimawandels auf die Schweizer Volkswirtschaft durchgeführt. Grundlage hierfür sind vertiefte Analysen zum künftigen Schadenspotenzial und den Anpassungskosten, die aus den internationalen Wirtschaftsbeziehungen der Schweiz und ihrer Vernetzung mit den internationalen Güter- und Faktormärkten entstehen. Hierzu wurden die internationalen Haupteinflusskanäle, über welche der Klimawandel in unterschiedlichen Weltregionen auf die Schweizer Volkswirtschaft wirkt, identifiziert und ihre Bedeutung abgeschätzt. Die Methodik und das Projektdesign für die Forschungen wurde im Rahmen einer Vorstudie von INFRAS; Ecologic und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung entwickelt.

Der Projektbericht [pdf, 1.8 MB, Deutsch] steht zum Download zur Verfügung.


Finanzierung
Bundesamt für Umwelt (BAFU), Switzerland
Partner
INFRAS, Switzerland
Rütter+Partner, Switzerland
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
Mai 2006 bis Juli 2007
Projektnummer
201-19, 201-46
Schlüsselwörter
Klima, Klimawandel, Klimafolgen, ökonomisch, Analyse, Bewertung, Szenarien, Abschätzung, Volkswirtschaft, Anpassung, Schweiz