Direkt zum Inhalt

Weichenstellung statt Katerstimmung - Nach dem Kopenhagen-Debakel braucht Europa eine effektive Klimastrategie

Print

Weichenstellung statt Katerstimmung - Nach dem Kopenhagen-Debakel braucht Europa eine effektive Klimastrategie

Publikation
Zitiervorschlag

Müller-Kraenner, Sascha 2010: “Weichenstellung statt Katerstimmung - Nach dem Kopenhagen-Debakel braucht Europa eine effektive Klimastrategie”. Internationale Politik online exklusiv, 12.01.2010.

Unter dem Titel "Weichenstellung statt Katerstimmung – Nach dem Kopenhagen-Debakel braucht Europa eine effektive Klimastrategie" schlägt Sascha Müller-Kraenner, Senior Policy Advisor des Ecologic Instituts, Optionen für die künftige Klimaaussenpolitik der Europäischen Union vor.  Der Artikel in Internationale Politik ist exklusiv online erhältlich.

Es war ein Scheitern auf ganzer Linie: Weder gelang es der Europäischen Union, sich in Kopenhagen neben den USA und China als treibende klimapolitische Kraft zu etablieren. Noch erreichte sie ein einziges ihrer zentralen Verhandlungsziele. Nun gilt es, den multilateralen Klimaprozess mit überzeugenden Strategien wieder zu beleben.

Der Artikel steht als Download zur Verfügung.

Kontakt

Sprache
Deutsch
Autorenschaft
Veröffentlicht in
Internationale Politik (exclusiv online)
Verlag
Jahr
Umfang
5 S.
Schlüsselwörter
UNFCCC, Kyoto-Protokoll, Klimaverhandlungen, Kopenhagen, Europäische Union, Aussenpolitik, Klimapolitik, Multilateralismus
global