• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Wenn die Heimat untergeht - Wer nimmt die Klimaflüchtlinge auf?

Wenn die Heimat untergeht - Wer nimmt die Klimaflüchtlinge auf?

TimeLoc
11. März 2010
Berlin
Deutschland

Im Rahmen seines diesjährigen Jahresthemas „Klimawandel und Sicherheitspolitik“ lud der Tönissteiner Kreis in Kooperation mit dem Internationalen Club im Auswärtigen Amt zu dieser Podiumsdiskussion ein. Auf dem Podium saß neben Steffen Bauer (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik) und Bernd Mesovic (Pro Asyl) auch Stephan Sina vom Ecologic Institut. Die Moderation wurde von Dagmar Dehmer (Tagesspiegel) wahrgenommen.

Podium Ziel der Veranstaltung war es, den Zusammenhang zwischen Klimawandel, Sicherheitspolitik und Migration näher zu beleuchten und Lösungswege für daraus entstehende Herausforderungen aufzuzeigen. In ihren einleitenden Statements setzten sich die drei Redner mit dem Thema aus der Perspektive des Völkerrechts, der internationalen und der nationalen Politik auseinander. Die daran anschließende angeregte allgemeine Diskussion machte die Schwierigkeiten deutlich, auf die Situation völkerrechtlich angemessen zu reagieren. Gleichzeitig wurden vielfältige Möglichkeiten angedacht, wie die Politik in anderer Weise – etwa durch Unterstützung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel – reagieren kann. Dabei bestand weitgehender Konsens darüber, dass die Herausforderung der klimabedingten Migration nur durch ein ganzheitliches Vorgehen unter Einschluss der Umwelt-, Entwicklungs- und Menschenrechtspolitik bewältigt werden könne.

Als Besonderheit  dieses Themenkomplexes wurde der Umgang mit Migranten aus untergehenden Staaten identifiziert. Diskutiert wurden verschiedene Vorschläge für völkerrechtliche Abkommen. Dabei wurde die moralische Verantwortung der Industriestaaten auch für diese Folge des Klimawandels hervorgehoben.

Die Veranstaltung schloss mit einem Empfang. Camilla Bausch vom Ecologic Institut hat bei der Organisation der Veranstaltung wegweisend mitgewirkt.

Foto: Internationaler Club im AA

Stichworte: Klima, Migration, Sicherheitspolitik, Völkerrecht, Flüchtlinge, Tönnissteiner Kreis, Internationaler Club, Auswärtiges Amt, Entwicklungspolitik, Menschenrechte, Inselstaaten, Asyl, Verwantwortung, Moral, Klimaflüchtling


Sprecher
Veranstalter
Datum
11. März 2010
Ort
Berlin, Deutschland