• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Verkehrssektor: Möglichkeiten zur Substitution und Nachfrageelastizitäten beim Mineralölverbrauch

Verkehrssektor: Möglichkeiten zur Substitution und Nachfrageelastizitäten beim Mineralölverbrauch

TimeLoc
11. Juli 2011
Berlin
Deutschland

Am 11. Juli 2011 hielt Max Grünig, Fellow am Ecologic Institut, einen Vortrag "Verkehrssektor: Möglichkeiten zur Substitution und Nachfrageelastizitäten beim Mineralölverbrauch" in der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).

Die Präsentation war Teil eines eintägigen Kolloquiums der SWP "Der globale Ölmarkt - Status Quo und zukünftige Herausforderungen". Max Grünig zeigte, dass Mineralöl heute und auch in absehbarer Zukunft die Hauptenergiequelle im Verkehrssektor ist.

Die Nachfrage im motorisierten Individualverkehr ist insgesamt wenig elastisch, wobei die Elastizität durchaus vom jeweiligen Fahrtzweck abhängt. Im Güterverkehr ist die Elastizität je nach Verfügbarkeit von Substituten tendenziell höher. Alles in allem bleibt Verkehr auch heute noch relativ preiswert wobei Substitute komplex und knapp sind (andere Verkehrsmittel, effizientere Fahrzeuge, Verkehrsvermeidung, alternative Kraftstoffe).

Daraus folgt, dass selbst bei weiter steigenden Preisen für Benzin und Diesel sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr Mineralöl auch weiter als Energieträger dominieren wird.


Sprecher
Veranstalter
Datum
11. Juli 2011
Ort
Berlin, Deutschland
Schlüsselwörter
Europa, Verkehr, CO2 Regulierung, Klima, Ressourcen, Öl