• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Anpassung an den Klimawandel in großen Städten und Metropolregionen Europas

Anpassung an den Klimawandel in großen Städten und Metropolregionen Europas

Der Klimawandel stellt europäische Städte und Metropolregionen vor besondere Herausforderungen. Ziel der Studie ist es, Entscheidungsträgern auf lokaler und regionaler Ebene sowie weiteren Interessierten Informationen über politische Instrumente zur Verfügung zu stellen, um die Auswirkungen des Klimawandels zu bewältigen. Die Grundlage hierfür bildet eine Sammlung von Beispielen guter Praxis aus unterschiedlichen Städten und Regionen Europas.

Viele Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben damit begonnen, umfassende Anpassungsstrategien zu entwickeln, die bestehende sektorale Anpassungskonzepte mit neuen sektorübergreifenden Ansätzen verbinden. Auf europäischer Ebene skizziert das Weißbuch der Europäischen Kommission von 2009 einen Handlungsrahmen, um die Verwundbarkeit gegenüber dem Klimawandel zu reduzieren und Anpassungsmaßnahmen zu ergreifen. Sowohl die europäische als auch die nationale Ebene haben im Anpassungsbereich eine koordinierende wichtige Funktion; gleichzeitig ist jedoch im Politikbereich der Klimaanpassung Subsidiaritätsprinzip von großer Bedeutung. Lokale und regionale Anpassungskonzepte ermöglichen es, den Auswirkungen des Klimawandels gezielt auf der jeweiligen Ebene zu begegnen, etwa im Bereich von Verkehrsinfrastruktur, Stadt- und Regionalplanung. Allerdings besteht die Gefahr, dass Anpassungsstrategien ihre Ziele verfehlen oder erhöhte Kosten verursachen, wenn sie losgelöst voneinander oder von Strategien in anderen Politikbereichen entwickelt werden. Verantwortliche in der kommunalen und regionalen Verwaltung benötigen Informationen über erfolgversprechende Lösungsansätze und Unterstützung bei der Prioritätensetzung im Einsatz knapper Mittel.

Vor diesem Hintergrund hat der Ausschuss der Regionen eine Studie in Auftrag gegeben, um Ansätze guter Praxis in europäischen Großstädten und Metropolregionen herauszuarbeiten, die Vertretern der öffentlichen Verwaltung und weiteren Interessierten eine Hilfestellung bieten können. Zu diesem Zweck wurden Fallstudien für 20 unterschiedliche europäische Regionen durchgeführt. Um Informationen aus erster Hand zu gewinnen, wurden jeweils Verantwortliche für die lokalen Anpassungsstrategien in fragebogengestützten Interviews befragt. In einer zweiten Befragungsrunde wurden einzelne Anpassungsmaßnahmen im Detail untersucht. Das Ecologic Institut koordinierte das Vorhaben und war verantwortlich für das Forschungsdesign, die Durchführung eines Teils der Fallstudien sowie die Aufbereitung der Ergebnisse.

Der im Ergebnis veröffentlichte Bericht umfasst einen Literaturreview, Beschreibungen der Anpassungsstrategien von 20 europäischen Städten und Metropolregionen, ein Inventar von Anpassungsmaßnahmen sowie Empfehlungen. Er kann auf Englisch [pdf, 1.5 MB] und Französisch [pdf, 1.7 MB] heruntergeladen werden. Gedruckte Exemplare in beiden Sprachen können beim Ausschuss der Regionen bestellt werden. Siehe auch die Veröffentlichungswebsite des Ausschusses der Regionen und den EU Bookshop.


Finanzierung
Europäische Union, Ausschuss der Regionen (AdR)
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
Oktober 2009 bis Oktober 2010
Projektnummer
2314
Schlüsselwörter
Klima, Klimawandel, Anpassung, Anpassungsstrategien, Städte, Metropolregionen, Ausschuss der Regionen, Europa, Europäische Union, Österreich, Tschechische Republik, Dänemark, England, Vereinigtes Königreich, Großbritannien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Lettland, Portugal, Spanien, Schweden, Niederlande, Wien, Prag, Kopenhagen, Birmingham, London, Manchester, Helsinki, Lyon, Bremen, Bremerhaven, Oldenburg, Dresden, Hamburg, Budapest, Tatabanya, Bologna, Venedig, Riga, Almada, Lissabon, Zaragoza, Stockholm, Amsterdam