• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Welche Bedeutung hat das Konzept "menschliche Sicherheit" für Anpassung an den Klimawandel?

Welche Bedeutung hat das Konzept "menschliche Sicherheit" für Anpassung an den Klimawandel?

TimeLoc
Menschliche Sicherheit ist in der politischen Diskussion prominent vertreten, auf der nationalen Ebene ist sie jedoch in konkreten Maßnahmen kaum sichtbar.

Der Klimawandel hat das Potenzial, menschliche Sicherheit zu gefährden – das ist vielfach belegt. Dementsprechend läge es nahe, menschliche Sicherheit als konzeptionellen Rahmen für Anpassungsmaßnahmen zu verwenden. In der Praxis geschieht dies jedoch selten. Ein von Katriona McGlade im Rahmen der "Third International Conference on Global Environmental Change and Human Security" in Marrakesch vorgestelltes Forschungspapier stellt dar, ob und wie das Konzept menschliche Sicherheit im Rahmen von Anpassungspolitiken verwendet wird; erörtert wird ebenso, ob das Konzept in diesem Kontext relevant ist und einen Mehrwert hat.

Der Klimawandel wird schwerwiegende Auswirkungen auf Länder, Gruppen und Einzelpersonen überall auf der Welt haben, wenn diese sich nicht an den Klimawandel anpassen. In jüngerer Zeit wurden verschiedene Konzepte verwendet, um auf die mit dem Klimawandel verbundenen schwerwiegenden Probleme sowie die Dringlichkeit von Anpassungsmaßnahmen aufmerksam zu machen. Ein Ansatz ist, den Klimawandel als ein Sicherheitsproblem zu diskutieren. Die Verbindungen zwischen Klimawandel und Sicherheit sind in einer Reihe von Berichten und wichtigen politischen Foren thematisiert worden. In der Tat kann das Konzept menschliche Sicherheit dabei helfen, verschiedene negative Auswirkungen des Klimawandels zu identifizieren, vor denen Individuen geschützt werden müssen (z. B. wasserbezogene, wirtschaftliche, physische oder gesundheitliche Auswirkungen). Ob menschliche Sicherheit jedoch auch ein nützliches Konzept im Rahmen von Politikmaßnahmen sein kann, die Anpassung an den Klimawandel unterstützen, ist weniger klar.

Der Beitrag "Is human security a relevant concept in the context of climate change adaptation policies?" stellt fest, dass menschliche Sicherheit als Konzept in politischen Deklarationen, Berichten und der politischen Tagesordnung durchaus prominent vertreten ist, vor allem im EU- und UN-Rahmen. Auf der nationalen Ebene beziehen sich allerdings deutlich weniger Politikmaßnahmen explizit auf das Konzept. Der vorgestellte Beitrag diskutierte mögliche Gründe für diesen Unterschied; auf dieser Grundlage wird erörtert, welchen Mehrwert das Konzept im Rahmen für die politische Formulierung und Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen hat.

Dem Beitrag liegen empirische Forschungsergebnisse aus dem Forschungsprojekt CLICO zu Grunde. Dazu gehören unter anderem Politikbewertungen in 10 Ländern im Mittelmeerraum, dem Nahen Osten und der Sahelzone; eine weitere Grundlage waren vertiefte Fallstudien auf Grundlage von 70 ausführlichen qualitativen Interviews mit Politikern und Experten in Äthiopien, Israel, Marokko und den besetzen palästinensischen Gebieten sowie auf EU- und UN-Ebene.

 


Datum
22. November 2012
Ort
Marrakesh, Morocco
Schlüsselwörter
Konflikt, Wasser, Klima, Anpassung, Mittelmeerraum, Naher Osten