• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Gartenlust statt Gartenfrust

Gartenlust statt Gartenfrust

Praxistipps zum Pflanzenschutz

Zart duftende Rosenblüten. Tautropfen, die auf Blättern und Gräsern glitzern. Umhersummende Bienen, tänzelnde Schmetterlinge und ein Korb voll selbstgeernteter Früchte und aromatischer Kräuter. Gärtnern ist sinnliches Naturerleben, Genuss und Lebensfreude pur. Zumindest solange alles nach Plan verläuft. Wenn jedoch Blattläuse an den Rosen saugen, die Tomaten faulen und sich der anmutige Schmetterling als Kohlweißling erweist, wird aus dem entspannten Hobby mitunter Stress und es entbrennt ein erbitterter Kampf gegen Schädlinge und Krankheiten. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.

Das ist auf der einen Seite verständlich, schließlich hängt man an jedem einzelnen der liebevoll gepäppelten Pflänzchen. Auf der anderen Seite hat es jeder selbst in der Hand, inwieweit Ärger die Freude am Gärtnern verdrängt. Viele Pflanzenfans entscheiden sich bewusst für eine entspannte Grundhaltung: Sie setzen auf robuste Sorten und vorbeugende Pflanzenschutzmaßnahmen, dank der viele Probleme erst gar nicht entstehen. Und sie tolerieren Schäden in gewissem Rahmen – im Wissen, dass "Schädlinge" für Nützlinge wie Vögel, Igel und andere Bewohner des Biotops Garten eine wichtige Rolle spielen. Nur im absoluten Notfall greifen sie auf effektive, aber umweltschonende Pflanzenschutzmittel zurück. Diese Einstellung schont sowohl die Nerven als auch die Umwelt, denn Pflanzenschutzmittel wirken nicht nur gegen Schädlinge, sondern stets auch gegen andere Organismen – und können bei Fehlanwendungen sogar die eigene Gesundheit beeinträchtigen.

Zu guter Letzt bringt eine tolerante Grundhaltung den Erkenntnisgewinn, dass sich viele Probleme mittelfristig von ganz alleine lösen. Blattläuse beispielsweise treten im Frühjahr oft explosionsartig auf, werden durch Nützlinge wie Marienkäfer, Schwebfliegen und Florfliegen aber schon bald deutlich dezimiert – die Nützlinge entwickeln sich naturgemäß nur etwas später, da sie sonst verhungern würden. Klug eingerichtet von der Natur? In der Tat, und nur einer von vielen guten Gründen, um in Sachen Pflanzenschutz mit Bedacht und manchmal eben auch mit ein bisschen Geduld vorzugehen – es lohnt sich.

In dieser Broschüre finden Sie in kompakter Form viele Praxistipps rund um das Thema Pflanzenschutz. Ausführlichere Informationen zu zahlreichen Krankheiten, Schädlingen und weiteren Pflanzenschutzthemen gibt es darüber hinaus im Internet unter: www.uba.de/garten-pflanzenschutz

Die Inhalte der Broschüre werden durch zahlreiche Infografiken und Fotos anschaulich visualisiert. Die Infografiken stehen unter einer Creative Commons Lizenz CC BY-ND 4.0, d.h. sie dürfen unverändert und unter Nennung des Urhebers verwendet werden.

Broschüre bestellen:

Online unter: https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/gartenlust-statt-gartenfrust

oder:

Umweltbundesamt
c/o GVP
Postfach 30 03 61 | 53183 Bonn
Service-Telefon: 0340 2103-6688
Service-Fax: 0340 2104-6688
E-Mail: uba@broschuerenversand.de
Internet: www.umweltbundesamt.de


Zitiervorschlag

Umweltbundesamt (Hrsg.) 2016: Gartenfrust statt Gartenlust - Praxistipps zum Pflanzenschutz. UBA-Ratgeber Broschüre. 32 Seiten. Berlin.

Sprache
Deutsch
Autor(en)
Mascha Schacht , Schreibwerkstatt Aquilegia
Dr. Martin Hommes , Julis Kühn-Institut
Credits

Herausgeber: Umweltbundesamt, Deutschland
Redaktion: Melanie Kemper (Ecologic Institut), Regina Schreiber (UBA), Romeo Herr (UBA)
Gestaltung: Beáta Vargová (Ecologic Institut)

Finanzierung
Jahr
2016
Umfang
32 S.
Projektnummer
2523, 2283
Inhaltsverzeichnis
  • Robuste Pflanzensorten wählen
  • Konsequent auf Hygiene achten
  • Nützlinge gegen Schädlinge einsetzen
  • Schädlinge durch Barrieren fernhalten
  • Hacken und Jäten gegen Unkraut in Beeten
  • Regelmäßige Rasenpflege gegen Unkraut und Moos
  • Mechanisch oder thermisch gegen Unkraut auf Wegen und Plätzen vorgehen
  • Durch weite Pflanzabstände und richtiges Gießen Pilzbefall vorbeugen
  • Obstbäume regelmäßig schneiden
  • Im Notfall: Umweltfreundliche Pflanzenschutzmittel verwenden
Schlüsselwörter
Garten, Hobby, Freizeit, Krankheiten, Schädlinge, Unkraut, Nützlinge, integrierter Pflanzenschutz, Vorsorge, umweltfreundlich, chemische Pflanzenschutzmittel, Umweltwirkung, Deutschland, Broschüre, Verbraucher, Ratgeber, Design, Layout