• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Gesundheit

showing 1-10 of 88 results

Seiten

Shaping EU Plastic Policies

The Role of Public Health vs. Environmental Arguments
Dieser Artikel von Linda Mederake und Doris Knoblauch vom Ecologic Institut untersucht in einer strukturierenden qualitativen Inhaltsanalyse die parlamentarischen Debatten zweier kürzlich verabschiedeter Kunststoffpolitiken in der EU – nämlich der EU-Kunststoffstrategie und der Einweg-Kunststoffrichtlinie – und bewertet die Relevanz von gesundheitlichen und umweltbezogenen Argumenten für die EU-Debatte.Weiterlesen

Kleinstschadstoffe und Plastik in der Umwelt

TimeLoc
10. Oktober 2019
Berlin
Deutschland
Am 10. und 11. Oktober 2019 besuchten Expertinnen und Experten vom Korean Environmental Ministry, dem Korean Environmental Industry & Technology Institute, dem Korean Institute of Analytical Science and Technology und der University of Seoul das Umweltbundesamt (UBA) in Berlin. Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen der Bundesanstalt für Materialforschung (BAM), des Umweltbundesamtes (UBA) und des Ecologic Instituts präsentierten und debattierten sie aktuelle Forschungsvorhaben in Deutschland und Korea zum Thema Kleinstschadstoffe und Plastik in der Umwelt, besonders im Wasser und in Lebensmitteln. Ulf Stein vom Ecologic Institut und stellvertretender Koordinator des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten vierjährigen Projektes PlastikNet präsentierte aktuelle Forschungsarbeit des Forschungschwerpunktes 'Plastik in der Umwelt' in Deutschland zum Thema Plastik.Weiterlesen

Fleisch der Zukunft?

TimeLoc
17. September 2019
Berlin
Deutschland
Der hohe Fleischkonsum in Deutschland ist Gegenstand kontroverser Debatten: Umweltprobleme, Gesundheitsauswirkungen, Tierwohl und die Rolle der Ernährung für den Klimaschutz prägen den Diskurs. Immer mehr wird dabei die Rolle von Fleischalternativen diskutiert. Im Expertenworkshop "Fleisch der Zukunft" am 17.September in Berlin wurde die Marktentwicklung und die zu erwartenden Umweltauswirkungen für drei Fleischersatzproduktgruppen (pflanzliche Ersatzprodukte, Insekten und in-vitro produziertes Fleisch) vorgestellt und diskutiert, welche umweltpolitischen Handlungsoptionen für die Gestaltung dieser Trends bestehen.Weiterlesen

Wasser in Berlin – Virtuelles Wasser

TimeLoc
7. August 2019
Berlin
Deutschland
Hannes Schritt, Junior Researcher des Ecologic Instituts, sprach vor einer deutsch-ägyptischen Jugendaustauschgruppe der BUNDjugend über Wasser in Berlin und virtuelles Wasser. Er erklärte den Wasserkreislauf von Berlin: Gereinigtes Abwasser wird als Trinkwasser wiederverwendet, um die Wasserverfügbarkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus bezieht Berlin Wasser aus Havel, Spree und Dahme. Aus diesem Grund ist die Trinkwasserqualität Berlins von einer guten Wasserqualität aus den Kläranlagen und der in die Stadt fließenden Flüsse abhängig. Nach der Präsentation der technischen Aspekte sprach Hannes Schritt über politische Konflikte und Initiativen zum Thema Wasser in Berlin und dem Konzept von Virtual Water. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

RECIPES Precaution – Innovation – Science

recipes-project.eu
Die Projektwebsite RECIPES (REconciling sCience, Innovation and Precaution through the Engagement of Stakeholders) bietet einen Überblick über die Ziele, Struktur und Partner des Projekts sowie über Veranstaltungen und Neuigkeiten zu relevanten Projektergebnissen. Auf der Website werden regelmäßig Berichte, Policy Briefs, Merkblätter, Empfehlungen und Informationen zu neu entwickelten Instrumenten für politische Entscheidungsträger veröffentlicht. Das Ecologic Institut ist für Konzept, Design, Programmierung und Aktualisierung der Website verantwortlich. Aktuell informiert werden Sie, wenn Sie sich in die RECIPES-Mailingliste eintragen.Weiterlesen

Neuer ISO-Leitfaden für Management von Wasser mit ISO 14001

TimeLoc
4. Juni 2019
Berlin
Deutschland
Der internationale Workshop ermöglichte eine fruchtbare Diskussion über den Nutzen und die Konzeption eines neuen Leifadens für Umweltmanagement im Bereich Wasser. Die Teilnehmenden des Workshops waren sich schnell darüber einig, dass dieser neue ISO-Leifaden eingeführt werden soll. Es konnte sich daher schnell auf die konkrete Ausgestaltung konzentriert werden und es wurde sich unter anderem auf folgende Aspekte geeinigt: (1) die Freiwilligkeit der Umsetzung, (2) die Konzentration auf Wasser zu Land und (3) die Betrachtung des gesamten Wasser-Einzugsgebietes. Das Ecologic Institut war für die Konzeption, Organisation und Dokumentation des Workshops verantwortlich. Weiterlesen

Ernährungsmedizin und Nachhaltigkeit: Gemeinsam mehr erreichen!

TimeLoc
16. Mai 2019
Bregenz
Österreich
Auf der jährlichen NUTRITION Tagung treffen sich Ernährungsmediziner, Diätologen, Ernährungswissenschafter, Pharmazeuten und Angehörige der Pflegeberufe zum Austausch über aktuelle wissenschaftliche und praktische Fragestellungen rund um das Thema gesunde Ernährung. Mit der Keynote Rede auf der NUTRITION 2019 "Blick über den Tellerrand – Ernährung umweltfreundlich, gesund und nachhaltig" hatte Stephanie Wunder, Senior Fellow am Ecologic Institut dieses Jahr die Möglichkeit, mit den rund 500 anwesenden Experten und Expertinnen die zahlreichen Chancen zu diskutieren, die sich bieten, wenn Nachhaltigkeit, Umweltschutz und gesunde Ernährung zusammengedacht werden.Weiterlesen

Plastikpiraten – Das Meer beginnt hier!

TimeLoc
1. Mai 2019 bis 30. Juni 2019
Deutschland
Nach den erfolgreichen Aktionszeiträumen in 2016, 2017 und 2018 geht die Jugendaktion "Plastikpiraten" im Rahmen des BMBF-Forschungsschwerpunkts "Plastik in der Umwelt" in eine neue Runde. Vom 1. Mai bis 30. Juni 2019 können Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren wieder zu WissenschaftlerInnen und damit Teil einer großen Citizen-Science-Aktion werden. Da heißt es nicht lange zögern und dabei sein!Weiterlesen

Act now – Antibiotics and Antibiotic Resistance in the Environment

Workshop Report of a workshop held in Brussels on November 7, 2018
Dieser Workshop-Bericht stellt die Kernpunkte der Plenarvorträge eines internationalen Workshops dar, an dem über 50 Vertreter und Vertreterinnen des EU-Parlaments, nationaler Regulierungsbehörden, der Pharmaindustrie, der Wasserwirtschaft und von NGOs teilnahmen. Er fasst die Schwerpunkte der ersten Podiumsdiskussion zusammen und gibt einen Überblick über die Diskussionen an den drei World Café-Tischen. Der Workshop-Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Verschleppung von Tierarzneimitteln in die Umwelt

Unterrichtsmaterial für landwirtschaftliche Berufsschulen
Rückstände von Tierarzneimitteln können über Gülle und Dung in Wasser und Boden gelangen. Landwirte und Landwirtinnen können diese Umweltbelastung durch ihre Praxis reduzieren. Diese Unterrichtsmaterialien wurden für landwirtschaftliche Berufsschulen konzipiert. Sie enthalten Arbeitsblätter, Informationen zur Unterrichtsgestaltung und Hintergrundinformationen für Lehrende. Die Unterrichtsmaterialien stehen Lehrenden und Lernenden zur freien Verwendung zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Gesundheit