Direkt zum Inhalt

Energiebündnis Rostock

Print PDF

Energiebündnis Rostock

eine Experten- und Stakeholder-Plattform zur Unterstützung des städtischen Energiewandels

Publikation
Zitiervorschlag

Albrecht, S. (2015): Energy Alliance Rostock. European Union FP7: POCACITO - Post-carbon cities in Europe: A long-term outlook under the grant agreement n° 613286.

Das Energiebündnis Rostock wurde im April 2011 durch die Stadt Rostock and neun weitere kommunale Vertreter/innen aus dem Bereich ÖPNV, Wohnen, Abfall- und Wassermanagement gegründet. Ihr gemeinsames Ziel ist eine lokale Energieversorgung allein durch Erneuerbare Energien. Dabei sollen die CO2-Emissionen sinken, ohne dass die Lebensqualität darunter leidet. Das Bündnis trifft sich zweimal im Jahr um Wissen und Erfahrung auszutauschen sowie Synergien bei verschiedenen Einzelaktivitäten zu finden. Das Bündnis zielt auf eine Reduzierung der jährlichen CO2-Emissionen pro Kopf auf 2,5t oder weniger bis 2030. Verglichen zu dem Jahr 2010 entspricht das einer Reduzierung um 2% pro Jahr. Bisher (2015) unterstützte das Energiebündnis die Stadt Rostock bei der Bildung eines Energiewendekonzeptes und der Umsetzung dazugehöriger Maßnahmen sowie bei der Gründung einer Energiegenossenschaft.

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Englisch
Autorenschaft
Stefanie Albrecht
Finanzierung
Jahr
Umfang
3 S.
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Zivilgesellschaft, lokale Energieversorgung
Rostock, Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern