• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Mikroplastik-Analytik

Mikroplastik-Analytik

Probenahme, Probenaufbereitung und Detektionsverfahren
Mit dem Diskussionspapier Mikroplastik-Analytik wurde eines der ersten verbundprojektübergreifenden Ergebnisse des Forschungsschwerpunkts "Plastik in der Umwelt" veröffentlicht.

Dieses vom Ecologic Institut herausgegebene Diskussionspapier soll die im Forschungs-schwerpunkt "Plastik in der Umwelt" verwendeten physikochemischen Untersuchungsverfahren insbesondere zur Analytik von Mikroplastik zusammenzuführen. Die validierten Methoden und vergleichbaren Ergebnisse der 18 Projekte wurden identifiziert. Das Diskussionspapier gibt den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Debatte und der Diskussionen innerhalb des Forschungsschwerpunktes wieder. Es trägt damit zu einem einheitlichen Methodenpool für Fragestellungen in Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung bei.

Das Diskussionspapier wird im weiteren Verlauf des Forschungsschwerpunkts fortgeschrieben. Darüber hinaus sollen die Erkenntnisse in nationale und internationale Normierungsbestrebungen einfließen (ISO / CEN / DIN-Norm).

An der Erarbeitung waren elf Verbundprojekte sowie Vertreter/innen einiger externer Projekte beteiligt.

Das vorliegende Diskussionspapier entstand im Rahmen des Querschnittsthemas "Methoden zur Probenahme, Probenaufarbeitung und Analyse (inkl. Referenzmaterialien)" des BMBF-Forschungsschwerpunkts "Plastik in der Umwelt – Quellen • Senken • Lösungsansätze" und steht als Download [pdf, 505 kB, Deutsch] zur Verfügung.


Zitiervorschlag

Braun, Ulrike; Jekel, Martin; Gerdts, Gunnar; Ivleva, Natalia; Reiber, Jens (2018): Diskussionspapier Mikroplastik-Analytik. Probenahme, Probenaufbereitung und Detektionsverfahren. Diskussionspapier veröffentlicht im Rahmen des Forschungsschwerpunkts "Plastik in der Umwelt – Quellen • Senken • Lösungsansätze". Berlin: Ecologic Institut.

Sprache
Englisch, Deutsch
Autor(en)
Dr. Ulrike Braun (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung)
Prof. i. R., Dr.-Ing. Martin Jekel (Technische Universität Berlin)
Dr. Gunnar Gerdts (Alfred Wegener Institute Helmholtz Centre for Polar and Marine Research)
Dr. Natalia P. Ivleva (Institut für Wasserchemie & Chemische Balneologie (IWC), Lehrstuhl für Analytische Chemie und Wasserchemie, Technischen Universität München)
Dr. Jens Reiber (WESSLING GmbH)
Credits

Redaktion: Dr. Ulf Stein und Hannes Schritt (Ecologic Institut)

Finanzierung
Jahr
2018
Umfang
25 S.
Projektnummer
2295
Inhaltsverzeichnis

1. Motivation/Ziel
2. Verfahrensempfehlung
2.1 Allgemeine Empfehlungen für alle Arbeitsschritte der Analytik
2.2 Identifikation von Ziel und Fragestellung der MP-Analytik
2.3 Auswahl der Detektionsmethode bezogen auf die Fragestellung
2.4 Identifikation des Probenahmeverfahrens in Bezug auf das Umweltmedium
2.5 Identifikation der Probenaufbereitung in Bezug auf Detektion und Umweltmedium
3. Anhang

Schlüsselwörter
Mikroplastik, Nachweisverfahren, Boden, Abwasser, Oberflächenwasser, Deutschland, Analytik, Methodenentwicklung, Analysenmethodik, Methodenvalidierung