• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ökoworld Workshop zur Nachhaltigkeitsbewertung von Unternehmen (in) der Digitalen Wirtschaft

Ökoworld Workshop zur Nachhaltigkeitsbewertung von Unternehmen (in) der Digitalen Wirtschaft

Der Ökoworld Workshop zur Nachhaltigkeitsbewertung von Unternehmen (in) der Digitalen Wirtschaft in Berlin leuchtete neue Wege aus, um ethischen Wertvorstellungen bei der Bewertung von komplexen technologischen Innovation und neuen Geschäftsmodellen beim ethischen Investment Geltung zu verschaffen. Der Workshop wurde vom Ecologic Institut vorbereitet und am 16. November 2018 mit Unterstützung durch die Ökoworld AG, der Kapitalverwaltungsgesellschaft hinter dem Ökovision Investment-Fund, durchgeführt. 

Erste Ergebnisse wurden in einer Podiumsdiskussion im Rahmen der "Bits & Bäume"-Konferenz Instituts für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) am 17. November 2018 vorgestellt.

Die Digitalisierung stellt überkommene Vorstellungen über erwünschte oder akzeptables ethisches und sozial-ökologisches Verhalten von Unternehmen in Frage. Die traditionellen "ESG-Kriterien" von ethischen Ratingagenturen oder institutionellen Investoren wie Investment-Fonds bilden das Wesentliche von Unternehmen der Digitalen Wirtschaft und von sonstigen Unternehmen, die sich einer zunehmend digitalen Umgebung behaupten müssen, nicht mehr ab.

Die geladenen Experten waren:

R. Andreas Kraemer, Mercator Senior Fellow am Ecologic Institut und Ko-Vorsitzender es Anlageausschusses von Ökovision, moderierte den Workshop, an dem auch Sascha Dickel von der Universität Mainz und Christian Thorun von ConPolicy als weitere Mitglieder des Ausschusses teilnahmen. Mona Freundt und Marius Hasenheit vom Ecologic Institut waren die Rappporteure.


Finanzierung
Partner
Ecologic Institut, Deutschland
Projektdauer
November 2018
Projektnummer
210-99