• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Finanzen

showing 1-10 of 101 results

Seiten

672 Milliarden Euro – was ist drin für den Klimaschutz?

Der EU-Aufbaufonds hat Fortschritte gebracht, er weist aber auch klimapolitische Schwachstellen auf. Eine größere Rolle für das Europaparlament bei der Verteilung von EU-Hilfsgeldern ist wichtig – für Klimaschutz und Demokratie in der EU. Die Regeln, nach denen Hilfsgelder ausgegeben werden, müssten präzisiert werden, argumentiert Nils Meyer-Ohlendorf in seinem Standpunkt für den Tagesspiegel.Weiterlesen

Europe's Economic Recovery – Climate Neutral, Fair and Innovative

Die Corona-Krise bietet drei wichtige Lehren für die Klimapolitik und die wirtschaftliche Erholung Europas. Erstens greifen systemische Schocks – wie die Corona-Pandemie oder der Klimawandel – die Grundlagen moderner Gesellschaften an. Zweitens sind Resilienz, Bereitschaft und Zeit von existenzieller Bedeutung bei der Bewältigung systemischer Krisen. Drittens muss die wirtschaftliche Erholung zum Aufbau effizienter, innovativer und klimaneutraler Volkswirtschaften beitragen. Forderungen, Klimapolitik zu verzögern, ziehen die falschen Lehren aus der aktuellen Krise und untergraben die wirtschaftliche Erholung Europas.Weiterlesen

Lehren aus den Konjunkturprogrammen von 2009 – Analysen des Ecologic Instituts

Zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise im Jahr 2009 haben viele Staaten Konjunkturprogramme aufgelegt. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen hatten diese Programme einen Gesamtumfang von drei Billionen US-Dollar. Das Ecologic Institut analysierte 2009 die umweltpolitische Wirkung der Konjunkturprogramme in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Slowenien, USA, China, Japan, Südkorea sowie die Maßnahmen der EU. 10 Jahre später steht die Welt wieder vor einer tiefen Wirtschaftskrise. Die Diskussion um Konjunkturprogramme beginnt. Diese Diskussion muss die Lehren aus 2009 ziehen.

Urbane naturbasierte Lösungen in Deutschland – Erfahrungen, Erfolge und zukünftige Herausforderungen – Expertenworkshop

TimeLoc
5. Mai 2020
online
Am 5. Mai 2020 fand der Online-Expertenworkshop "Urbane naturbasierte Lösungen in Deutschland – Erfahrungen, Erfolge und zukünftige Herausforderungen" im Rahmen des NATURVATION-Projektes statt. Mehr als 60 ExpertInnen aus Praxis, Politik, Verwaltung und Forschung haben gemeinsam bei diesem Workshop aktuelle Herausforderungen, Handlungsbedarf und Optionen für eine breitere Anwendung von naturbasierten Lösungen in Deutschland diskutiert.Weiterlesen

Energieintensive Industrien: Herausforderungen und Chancen in der Energiewende

Dezember 2019 bis April 2020
Die Europäische Kommission strebt Klimaneutralität in Europa bis 2050 an. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die energieintensiven Industrien ihre Emissionen deutlich reduzieren. Im Auftrag des Europäischen Parlaments werden CE Delft und das Ecologic Institut zusammenfassen, wie die energieintensive Industrien in Europa zu einer kohlenstoffneutralen Energiewirtschaft übergehen können und gleichzeitig ihre globale Wettbewerbsfähigkeit erhalten.Weiterlesen

Wie der klimaneutrale Umbau des Industriestandorts Deutschland gelingen kann

Die enorm innovationsstarke deutsche Industrie ist in der Lage, viele der für die Erreichung von Klimaneutralität benötigten technischen Lösungen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Dies ist jedoch kein Selbstläufer, sondern erfordert auch ein langfristiges Engagement der öffentlichen Hand. In diesem Artikel diskutieren Jan-Erik Thie und Benjamin Görlach vom Ecologic Institut, wie die deutsche Industrie klimaneutral werden kann und warum die öffentliche Hand dabei ein wichtige Rolle spielt. Der Artikel steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Finanzen