• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Klimapolitik trennt Europa nicht

Klimapolitik trennt Europa nicht

In der öffentlichen Wahrnehmung gilt Europa bei der Klimapolitik gespalten: Mitgliedstaaten mit Beteiligung rechtspopulistischer Parteien in der Regierung gelten als Gegner des Themas, die anderen Staaten als Befürworter. Doch dieses Bild hält der Realität nicht stand, schreibt Nils Meyer-Ohlendorf im Tagesspiegel. Vorhaben wie beispielsweise Klimaschutzgesetze erhielten in vielen Staaten Mehrheiten über Parteilager hinweg. Es ist wichtig, dass der gegenwärtige Konsens in Europa erhalten bleibt und gestärkt wird. Klimapolitik darf nicht zu einer Frage politischer Identität und Ideologie werden. Diese Gefahr besteht; sie kann auch herbeigeredet oder herbeigeschrieben werden.


Zitiervorschlag

Meyer-Ohlendorf, Nils 2020: Klimapolitik trennt Europa nicht. Tagesspiegel: 15.Januar 2020. Online: https://background.tagesspiegel.de/energie-klima/klimapolitik-trennt-europa-nicht

Sprache
Deutsch
Verlag
Jahr
2020
Erschienen in
ISSN
1865-2263
Schlüsselwörter
Klimarecht, Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Transformation, Dekarbonisierung, Pariser Abkommen, Europäisches Parlament, EU, Gesetzgebung, Rechtsakte, CO2-Fußabdruck, Klimaziele, Governance-Verordnung, Energieunion, Europa