• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Umweltveränderungen und soziale Ungleichheit: Dimensionen und Handlungsoptionen

Umweltveränderungen und soziale Ungleichheit: Dimensionen und Handlungsoptionen

TimeLoc
22. Februar 2020
Berlin
Deutschland

Am 22. Februar 2020 war Benedict Bueb vom Ecologic Institut als Redner zum Thema Umweltungleichheit (Environmental Inequality) im International Alumni Center (iac) der Robert Bosch Stiftung eingeladen. Im Rahmen des Workshops "Inequality: From grassroots to policy-making" stellte er unterschiedliche Perspektiven auf das Thema vor. Hierbei erläuterte er, dass nicht nur die sozialen Effekte von Umweltveränderungen und umweltpolitischen Entscheidungen, sondern auch der Zugang zu umweltpolitischen Entscheidungsprozessen häufig sehr ungleich verteilt sind.

Anschließend zeigte er auf, welche Rolle Think Tanks in der Bearbeitung solcher Herausforderungen einnehmen können und stellte Ansätze vor, um BürgerInnen stärker in umweltpolitische Forschungs- und Entscheidungsprozesse einzubinden.

Am Beispiel der Renaturierung der Emscher, die im Rahmen des Projektes STEER untersucht wurde, illustrierte er, wie groß angelegte Renaturierungsvorhaben nicht nur ökologische sondern auch soziale Vorteile in einer vom Strukturwandel geprägten Region schaffen können. Hierbei hob er die Wichtigkeit von etablierten Koordinations- und Kooperationsmechanismen auf unterschiedlichen Ebenen sowie die Rolle, die zentralen Akteuren in der Koordination zukommt, hervor.

Ein weiterer Referent war Enrico Botta, OECD, der die arbeitsmarktpolitischen Folgen struktureller ökonomischer Veränderungsprozesse (z.B. durch den Kohleausstieg oder den Ausbau erneuerbarer Energien) erläuterte und Vorschläge präsentierte, wie diese möglichst sozial gerecht gestaltet werden können.

In der anschließenden Fragerunde diskutierten Benedict Bueb und Enrico Botta mit den WorkshopteilnehmerInnen unter anderem Möglichkeiten, um Stakeholder proaktiv in die Bewältigung lokaler Umweltprobleme einzubinden.


Sprecher
Veranstalter
Datum
22. Februar 2020
Ort
Berlin, Deutschland
Sprache
Englisch
Schlüsselwörter
Umweltungleichheit, Umweltgovernance, Stakeholderbeteiligung, Klimaanpassung, Wasser, Emscher