• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Das EU4Ocean Netzwerk für "Ocean Literacy"

Das EU4Ocean Netzwerk für "Ocean Literacy"

Der Ozean ist eine Quelle des Lebens für den Menschen. Er gibt uns Nahrung, Sauerstoff und Energie. Er ist die Heimat vieler Arten und wirkt als Klimaregulator. Zu verstehen, wie wir den Ozean beeinflussen und wie der Ozean uns beeinflusst, ist das Kernstück der sogenannten "Ocean Literacy" (d. h. Wissen und Kenntnisse zum Ozean und ein Verständnis für seine Bedeutung). Dieses Verständnis ermöglicht es uns, verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen, um unseren Ozean besser zu schützen und nachhaltig zu nutzen. Das Ziel einer nachhaltigen Nutzung wurde erst kürzlich im Green Deal der EU bekräftigt. Sie soll und kann dazu beitragen, das Wohlergehen und den Wohlstand der Europäer und Europäerinnen nachhaltig zu verbessern.

Das EU4Ocean Netzwerk verbindet verschiedene Organisationen, Projekte und Menschen, die zur Bildung und zum nachhaltigen Management des Ozeans beitragen. Unterstützt von der Europäischen Kommission, zielt die Bottom-up-Initiative darauf ab, die Stimmen vieler Europäer*innen zu vereinen, um den Ozean zu einem Anliegen aller zu machen!

Das Netzwerk wird:

  • dazu beitragen, das Bewusstsein und das Engagement aller am nachhaltigen Management der Meere und des Ozeans beteiligten Parteien zu stärken; 
  • den Mitgliedern des Netzwerks helfen, sich in ihrem eigenen Bereich, ihrer Rolle und ihrer Region zu Befürwortern des Ozeans zu entwickeln und Veränderungen in der Wahrnehmung, den Werten, der Einstellung und im Verhalten hin zu nachhaltigeren Praktiken, zur wirtschaftlichen Nutzung des Ozeans und zu den Möglichkeiten der sogenannten blauen Wirtschaft unterstützen;
  • "Ocean Literacy" ganz oben auf die politische Agenda setzen und unter anderem zur Umsetzung der Meeres- und maritimen Politik der EU beitragen sowie zur Erreichung der Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, insbesondere des SDG 14 Leben unter Wasser. 

Die Aktivitäten des Netzwerks verbinden bestehende EU-weite Aktivitäten mit Blick auf den Arktischen Ozean, den Atlantischen Ozean (einschließlich Nordsee), die Ostsee, das Schwarze Meer, das Mittelmeer und den globalen Ozean.

Das EU4Ocean Netzwerk besteht aus drei Elementen: einer Plattform für Organisationen und Einzelpersonen, die sich für "Ocean Literacy"-Intitiativen engagieren (EU4Ocean-Plattform), einem Europäischen Ozean-Jugendforum (Youth4Ocean Forum) und einem Netzwerk für Schulen, welche mit dem Zertifikat der European Blue School ausgezeichnet werden (Netzwerk der Europäischen Blauen Schulen).

EU4Ocean-Plattform

Die EU4Ocean-Plattform bringt eine aktive Gruppe aus Organisationen, Initiativen und Personen zusammen. Die Mitglieder können Ideen austauschen, Partnerschaften aufbauen und ihre Ressourcen bündeln, um so zu einer koordinierten Herangehensweise europäischer "Ocean Literacy"-Aktivitäten beizutragen. Durch die Maßnahmen der Plattform-Mitglieder sollen andere Akteure in Europa zusammengeführt und ermutigt werden, sich der Bewegung anzuschließen. Im Mittelpunkt der Plattform steht der Austausch von Fachwissen, Kenntnissen und bewährten Praktiken im Bereich von "Ocean Literacy". Synergien sollen geschaffen und gemeinsame Initiativen entwickelt werden, die ein breiteres Publikum erreichen und dadurch eine größere Wirkung erzielen können.

Europäisches Ozean-Jugendforum (Youth4Ocean Forum)

Bist du zwischen 16 und 30 Jahren, hast du eine Leidenschaft für den Ozean und willst du etwas verändern? Willst du dich mit anderen jungen Menschen zusammenschließen, um die Klimakrise und Umweltverschmutzung zu bekämpfen und Ernährungssicherheit zu gewährleisten? Wenn ja, dann ist das Europäische Ozean-Jugendforum (Youth4Ocean Forum) genau das Richtige für dich!

Als Mitglied des Forums hast du die Chance, die Stimme deiner Generation zu sein, deine Ideen einzubringen und dich mit führenden Expert*innen, Interessenvertreter*innen und Entscheidungsträger*innen aus dem Meeresbereich zu vernetzen. Außerdem wirst du die Möglichkeit haben, neue Projekte mit Gleichgesinnten aus verschiedenen europäischen Ländern zu entwickeln. Mit dem Youth4Ocean-Forum wird deine Initiative unterstützt und durch die Plattform öffentlich präsentiert und verbreitet.

Netzwerk der Europäischen Blauen Schulen

Was verbindet uns mit dem Ozean? Finden Sie es heraus! Als Lehrer*in, Schuldirektor*in oder Mitarbeiter*in von Bildungseinrichtungen fordern Sie Ihre Schüler*innen der Grund-, Unter- und Oberstufe, der technischen oder beruflichen Schulen auf, ein "Findet das Blaue"-Projekt zu entwickeln, das sie mit dem Ozean verbindet. Durch den erfolgreichen Abschluss des Projekts und die Einreichung der Ergebnisse erhalten Schulen das Zertifikat European Blue School. 
Das Netzwerk wird Sie dabei unterstützen, mit relevanten Partnern in Verbindung zu treten um: (1) Erfahrungen mit anderen Blauen Schulen auszutauschen; (2) Anregungen zu finden, wie Sie für Ihre Lehrpläne oder Schule relevante Themen rund um den Ozean aufarbeiten können; und (3) den Stempel der European Blue School zu erhalten. Darüber hinaus erhalten die teilnehmenden Lehrerkräfte Zugang zu Trainings, Ressourcen und Unterstützung durch andere Mitglieder des EU4Ocean-Netzwerks.

EU4Ocean ist ein von der Europäischen Kommission finanziertes Projekt, das von einem Konsortium aus 12 Partnern aus ganz Europa durchgeführt wird: ACTeon (Koordinator, Frankreich), Seascape Belgium (Secretariat of the European Marine Observation and Data Network and the European Atlas of the Seas , Belgien), European Marine Board (EMB, Belgien), Nausicaá-National Sea Centre (Frankreich), World Ocean Network (WON, Frankreich), Ciência Viva (Portugal), European Marine Science Educators Association (EMSEA, Belgien), Ecologic Institut (Deutschland), European Centre for Information on Marine Science and Technology (EurOcean, Portugal), Secretariat of Submariners  (S. Pro, Deutschland), MARE Nostrum (Rumänien), European Schoolnet (Belgien) und Farah Yasmin Obaidullah (freiberufliche Aktivistin, Gründerin und Direktorin von Women4Oceans, Niederlande).

Das Ecologic Institut ist eins der Gründungsmitglieder der EU4Ocean-Plattform. Innerhalb des Konsortiums leitet das Ecologic Institut die Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation des EU4Ocean-Netzwerks, das die Sichtbarkeit der drei Netzwerke und ihrer Mitglieder sowie die Zusammenarbeit zwischen ihnen sicherstellen soll. Dies beinhaltet a) das Design und die Implementierung der zugrunde liegenden Kommunikations- und Verbreitungsstrategie, b) die Einrichtung von Kommunikationskanälen und -strukturen (z.B.: Webseiten innerhalb des Maritime Forums), c) die Entwicklung von Inhalten und Kommunikationsprodukten (z.B.: Webartikel, Social Media Inhalte, E-Cards, GIFs, Videos, etc.), d) das Design und die Koordination von Social Media Kampagnen und Online-Wettbewerben, sowie e) die Etablierung von Kooperationen mit wichtigen Stakeholdern und Multiplikatoren zur weiteren Verbreitung. Darüber hinaus wirkt Ecologic Institut in der Arbeitsgruppe "Gesunder und sauberer Ozean" mit, um das Bewusstsein über die Menge an Müll, einschließlich Plastik, die in unsere Meere und Ozeane gelangt, zu schärfen. Weiterhin koordiniert Ecologic Institut die Aktivitäten im arktischen Meeresbecken durch die Organisation von Veranstaltungen und die Mobilisierung lokaler Gemeinschaften für Ocean Literacy Initiativen.

Weitere Informationen und Diskussionen zum EU4Ocean-Netzwerk finden Sie auf Twitter unter #EU4Ocean.


Finanzierung
Partner
ACTeon Environment (ACTeon), Frankreich
Projektdauer
Dezember 2019 bis Dezember 2021
Projektnummer
50004
Schlüsselwörter
ocean literacy, EU4Ocean, EU4Ocean Platform, Youth4Ocean Forum, Netzwerk der Europäischen Blauen Schulen, Jugend, Schulen, blaue Wirtschaft, Plattform, Forum, Netzwerk, Blaue Schule, Meer, Arktischer Ozean, Atlantischer Ozean, Atlantik, Nordsee, Ostsee, Schwarzes Meer, Mittelmeer, globaler Ozean, Europa