Direkt zum Inhalt

Warum regionale Lebensmittel? Ernährungswende – Regional Gedacht (1/4)

 

Bild von M W auf Pixabay

Print

Warum regionale Lebensmittel? Ernährungswende – Regional Gedacht (1/4)

10. Folge von "Knowledge for Future – Der Umwelt-Podcast"

Publikation
Zitiervorschlag

Ecologic Institut, detektor.fm 2021: Warum regionale Lebensmittel? Ernährungswende – Regional Gedacht (1/4). Knowledge for Future – Der Umwelt-Podcast. 8. November 2021. Online: https://detektor.fm/gesellschaft/knowledge-for-future-ernaehrungswende-regional-gedacht-i

Die Globalisierung der Landwirtschaft hat dafür gesorgt, dass Städte nur noch in geringem Maße mit Lebensmitteln aus dem Umland versorgt werden. Dabei können regionale Strukturen helfen, Ernährung nachhaltiger und umweltfreundlicher zu machen.

Detektor.fm-Moderatorin Charlotte Thielmann fragt Stephanie Wunder vom Ecologic Institut, ob regionale Lebensmittel die Antwort auf die Probleme der Ernährungswirtschaft sind.

Sebastian Rogga vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) stellt den Projektverbund KOPOS vor. Im Bauerngarten Berlin Mette erzählen der Inhaber sowie Bauerngärtnerinnen und Bauerngärtner, warum ihnen regionales Gemüse wichtig ist.

Welche Ansätze einer regionalen Ernährungswirtschaft am besten funktionieren, wird im Projektverbund KOPOS untersucht. Dabei werden Modellprojekte in den Blick genommen, die nicht nur regional, sondern auch ökologisch und fair produzieren.

Sie möchten mehr hören? Hier finden Sie alle Folgen von "Knowledge for Future Der Umwelt-Podcast".

"Wir ruinieren gerade mit der globalen Landwirtschaft unsere Produktionsgrundlagen. Wir fahren mit 150 km/h gegen die Wand und bremsen noch nicht mal ab." – Stephanie Wunder

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprache
Deutsch
Autorenschaft
Credits

Konzept und Inhalt: Stephanie Wunder, detektor.fm
Sound: detektor.fm
Redaktion: Charlotte Thielmann (detektor.fm)

Finanzierung
Jahr
Umfang
20:56 min
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Stadt, Land, Landwirtschaft, nachhaltige Landnutzung, Nahrungsversorgung
Deutschland