Direkt zum Inhalt

Dialogforum "Private Haushalte" zum Thema Wirkung

The participant's collection of pledges to prevent food waste

|

Ecologic Institute

Print

Dialogforum "Private Haushalte" zum Thema Wirkung

Veranstaltung
Datum
Aktive Rolle
Nina Langen (TU Berlin)
Gerald Perschke und Evelyn Miksch (MDR Resteretter)
Antje Töpfer (BMEL)

Am 25. November 2021 kamen rund 70 Akteur*innen im Dialogforum "Private Haushalte" zusammen, um zu diskutieren, wie Maßnahmen zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung noch effektiver geplant und umgesetzt werden können. Hierfür wurde bei der Online-Veranstaltung ein vom Projektteam unter der Leitung des Ecologic Instituts erarbeiteter Leitfaden zur Planung von Maßnahmen anhand einer Wirkungslogik vorgestellt, sowie ein gemeinsames Citizen Science Projekt angekündigt. Die Veranstaltung ist Teil der Nationalen Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen.

Das Team der MDR "Resteretter", die bereits Erfahrungen mit Bürger*innenforschung zur Rettung von Lebensmitteln und der Einbindung von Influencer*innen gemacht haben, berichteten von ihren Erfahrungen aus der Praxis:

Am Nachmittag wurde der vom Team des Dialogforums "Private Haushalte" erarbeiteter Leitfaden vorgestellt, der Schritt für Schritt erklärt, wie Maßnahmen zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung von Anfang an so geplant und ausgesucht werden können, dass sie eine möglichst hohe Wirkung erzielen. Das Team von Slow Food Deutschland berichtete, wie ein solcher Leitfaden bei den im Projekt durchgeführten "Küchenlaboren" bzw. Kochworkshops geholfen hat. Daran anschließend diskutierten die Teilnehmer*innen über die Chancen und Herausforderungen bei der wirkungsorientierten Planung von Maßnahmen in der Praxis.

Abschließend berichtete Antje Töpfer vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) anlässlich des anstehenden 10. Geburtstags von den Erfolgen, Herausforderungen und anstehenden Planungen für Zu gut für die Tonne! und holte Empfehlungen und Wünsche der Teilnehmer*innen für die Weiterentwicklung von ZgfdT! ein.

Für die Veranstaltung sind eine Dokumentation der Ergebnisse sowie Videomitschnitte und die Präsentationen auf der ZgfdT! Website verfügbar.

Online-Veranstaltung im Rahmen der Nationalen Strategie zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen

Kontakt

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
veranstaltet von
Partner
Aktive Rolle
Nina Langen (TU Berlin)
Gerald Perschke und Evelyn Miksch (MDR Resteretter)
Antje Töpfer (BMEL)
Team
Nina Langen (TU Berlin)
Antje Töpfer (BMEL)
Stella Diettrich & Andrea Lenkert-Hörrmann (Slow Food Deutschland e.V.)
Datum
Sprache
Deutsch
Participants
70
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Lebensmittelverschwendung, Reduktion von Lebensmittelverschwendung, Private Haushalte
Deutschland
Dialogforum, Wirkungslogik