• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Der Preis der Energie

Der Preis der Energie

Die dreiteilige Seminarreihe "What Price Energy Transformation" beschäftigte sich mit den großen energie- und sicherheitspolitischen Herausforderungen, die durch den Klimawandel hervorgerufen werden. Experten aus Europa und den USA diskutierten Ursachen, Auswirkungen und Lösungen mit dem Ziel, ein gemeinsames Abschlußpapier mit konkreten Handlungsanweisungen für politische Entscheidungsträger zu erarbeiten.

In den drei Strategie-Seminaren betrachtete eine über die Dauer des Projektes im Kern gleichbleibende Gruppe von Experten die Zusammenhänge von Energie, Umwelt und Sicherheit aus verschiedenen Blickwinkeln. Welche Energieform wird den zukünftigen Energiemix bestimmen? Inwiefern sind umweltfreundliche, erneuerbare Formen der Energiegewinnung eine realistische Alternative, wenn man wirtschaftliche Aspekte genauso wie den steigenden weltweiten Energiebedarf in Betracht zieht? Wie können sich Staaten aus ihrer Abhängigkeit von einzelnen Formen der Energiegewinnung lösen? Was sind mögliche Strategien für die Politik?

Die Diskussionen wurden mit dem übergeordneten Ziel geführt, am Ende der Seminarserie gemeinsame Standpunkte formulieren zu können, um diese dann in Form eines Abschlußpapiers an politische Entscheidungsträger weiterzugeben.

Die Veranstaltungsreihe bestand aus drei zweitägigen Seminaren, die in Washington (24.-25. Januar 2008), Berlin (28.-29. Februar 2008) und Brüssel (24.-25. April 2008) stattfinden. Die Europäisch-Amerikanische Gruppe setzte sich aus Vertretern aller für die Thematik relevanten Akteursgruppen aus Politik, Wissenschaft, Medien und Wirtschaft zusammen.

Zusätzlich zu der Seminarreihe war auch ein transatlantischer Austausch von europäischen und amerikanischen Landwirten zum Thema Bioenergie und umweltverträgliche Landwirtschaft Teil des Projekts.

Des Weiteren wurde im Rahmen des dritten Seminares in Brüssel am 24.-25. April 2008 ein Ecologic Dinner Dialogue zu "Neue Bedrohungen durch den Klimawandel und Energieknappheit – Welche Rolle kommt International Governance zu?" abgehalten. Die Ehrengäste waren Jamie Shea, Leiter der Politischen Planungseinheit im Büro des NATO-Generalsekretärs, und Helga Schmid, Leiterin des Politischen Stabes des Hohen Repräsentanten für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik im EU Ratssekretariat.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Seminarreihe sind im Essay "What Price Energy Transformation" von R. Andreas Kraemer zusammengefasst.


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Außenbeziehungen (GD RELEX)
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Deutschland
Team
Christian Stegmaier
Projektdauer
Januar 2007 bis Februar 2009
Projektnummer
1721-24
Schlüsselwörter
Energiesicherheit, Klimawandel, Emissionshandel, Ressourcen, Energieeffizienz, Energietransformation, Sicherheitspolitik, Konflikte, Energieversorgung, transatlantische Beziehungen, Erneuerbare Energien, Fossile Energieträger, Kernenergie, CCS, Europa, USA, Deutschland