• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Public Diplomacy

showing 1-10 of 119 results

Seiten

Zukunftsbörse Energie (EFEX)

November 2017 bis November 2019
Die Zukunftsbörse Energie (Energy Future Exchange - EFEX) ist ein zweijähriges Programm des American Council for an Energy Efficient Economy, des Ecologic Instituts in Berlin und des Ecologic Instituts in den USA, kofinanziert durch einen Zuschuss der Europäischen Union, zur Förderung des transatlantischen zivilgesellschaftlichen Dialogs über Energie im Kontext des Klimawandels.Weiterlesen

Kann mit strategischer Kommunikation Politik und Öffentlichkeit erreicht werden?

TimeLoc
15. März 2018
Berlin
Deutschland
Der European Think Tank Summit 2018 brachte Vertreter der europäischen Thinktank-Landschaft zusammen, um Ideen auszutauschen, Best Practices zu diskutieren und voneinander zu lernen. Die Direktorin des Ecologic Instituts, Dr. Camilla Bausch, moderierte eine Breakout-Session, die sich mit der Frage beschäftigte, wie Zielgruppen trotz eines Überflusses an Informationen mit strategischer Kommunikation erreichet werden können. Weiterlesen

Energiepolitik in Deutschland – Informationsreise für kanadische und US-amerikanische Abgeordnete

TimeLoc
10. Dezember 2017 bis 16. Dezember 2017
Berlin, Freiburg
Deutschland
Kurz vor Weihnachten 2017 nutzten Entscheidungsträger aus dem Mittleren Westen der USA und Kanada die Gelegenheit, nach Deutschland zu kommen, um sich über die deutsche Energiepolitik zu informieren. Während der Informationsreise konnten sich die Abgeordneten der Bundesstaaten Illinois, Kansas und Wisconsin sowie kanadischen Mitgliedern der gesetzgebenden Versammlung aus Saskatchewan und Manitoba mit Vertretern von Bundesministerien, Gemeinden, dem Deutschen Bundestag, Think Tanks sowie Unternehmen und Botschaften austauschen.Weiterlesen

"Post Cop21" – Klimapolitik für 2050

TimeLoc
15. Oktober 2017 bis 21. Oktober 2017
Berlin, Lausitz und Bonn
Deutschland

Vom 15. bis 21. Oktober 2017 führte das Ecologic Institut ein Besucherprogramm der Bundesrepublik Deutschland zum Thema "Post Cop21" durch. Eingeladen wurden internationale VertreterInnen aus Ministerien, Think Tanks, der Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen um Berlin, Bonn und die Lausitz zu besuchen. Ziel des Besuchs war es die internationale und deutsche Klimapolitik im Kontext des Übereinkommens von Paris zu diskutieren. Die TeilnehmerInnen der Besucherreise befassten sich mit den Ergebnissen der UN-Klimakonferenz 2015 und deren Bedeutung für die inhaltlichen Dimensionen deutscher Klimapolitik.Weiterlesen

Netzwerk für junge Multiplikatoren im Umwelt- und Energiebereich (ELEEP) – Podcast-Reihe

Die Podcast-Reihe des ELEEP-Netzwerks konzentriert sich auf aktuelle Entwicklungen in der Klima- und Energiepolitik und liefert Diskussionen und Experteninterviews zu einer Reihe von drängenden Themen. Die letzten vier Episoden enthalten Einblicke aus der ELEEP-Konferenz im Juni 2017 zum Thema "Tipping Points – Finding the Energy Climate Balance". Nick Evans vom Ecologic Institut produzierte die Podcast-Reihe. Die Episoden können per Stream in der SoundCloud und über den ELEEP Network Podcast in iTunes oder Stitcher angehört werden.Weiterlesen

Transatlantischer Austausch mit US-Politikern zur aktuellen Klima- und Energiedebatte

TimeLoc
7. August 2017 bis 11. August 2017
Berlin, Deutschland und Oslo
Norwegen
Trotz der skeptischen Haltung von Präsident Trump mit Blick auf internationale Klimaschutzbemühungen und seiner Fokussierung auf fossile Brennstoffe ist das transatlantische Interesse an der deutschen Energiewende und der Rolle Erneuerbarer Energien nach wie vor hoch. Weiterlesen

Dr. Bausch kommentiert Cem Özdemirs außenpolitischen Ansatz

TimeLoc
3. August 2017
Berlin
Deutschland
Im Rahmen der deutschen Bundestagswahl 2017 präsentierte der Spitzenkandidat der Grünen, Cem Özdemir, sein außenpolitisches Konzept. Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut und Thomas Kleine-Brockhoff vom German Marshall Fund kommentierten seinen Ansatz des "wertegeleiteten Realismus".Weiterlesen

Green Economy – Chancen und Herausforderungen der Energiewende

TimeLoc
18. Juni 2017 bis 24. Juni 2017
Hamburg, Kiel and Schleswig-Holstein, Berlin
Deutschland

Vom 18. bis 24. Juni 2017 führte das Ecologic Institut ein Besuchsprogramm zur Energiewende in Deutschland für internationale Experten und Journalisten durch. Die Reise führte nach Hamburg, Kiel und Berlin und hatte zum Ziel, die Energiewende in Deutschland im europäischen, nationalen und regionalen Kontext darzustellen und mit Vertretern aus Ministerien, Think Tanks, der Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen zu diskutieren.Weiterlesen

EU Klima- und Energiepolitik 2030 – Wie weiter im fragilen Europa?

TimeLoc
1. Juni 2017
Berlin
Deutschland
Sprecher

Am 1. Juni 2017 veranstaltete das Ecologic Institut einen Dinner Dialog über das EU Klima- und Energiepaket 2030 mit den Gastrednern Artur Runge-Metzger (Europäische Kommission, DG CLIMA), Nils Meyer-Ohlendorf (Ecologic Institut) und Franziska Erdle (WV Metalle). Moderiert wurde die Veranstaltung von Franzjosef Schafhausen. Die 22 TeilnehmerInnen – VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft – diskutierten, wie die EU-Krise und Sorge um Demokratieverluste die Zukunft der europäischen Klima- und Energiepolitik beeinflussen.Weiterlesen

Die Energiewende in Deutschland Erklärt – Studienreisen für Journalisten

August 2016 bis Dezember 2016

Zwischen September und Dezember 2016 organisierte das Ecologic Institut in Zusammenarbeit mit dem International Journalist Programme (IJP) und Clean Energy Wire (CLEW) fünf Studienreisen zum Thema Energiewende für Journalisten aus Nord- und Mittelamerika, Afrika und Asien. Die Geschichte und die aktuelle Entwicklung der Energiewende in Deutschland standen im Mittelpunkt der fünf Studienreisen. Darüber hinaus zielte jede Reise darauf ab, den Teilnehmenden Informationen zu energie- und klimapolitischen Inhalten zu vermitteln, die speziell für die aktuelle Situation in ihrem jeweiligen Herkunftsland von Relevanz waren.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Public Diplomacy