Direkt zum Inhalt

What Price Energy Transformation?

Print PDF

What Price Energy Transformation?

Publikation
Zitiervorschlag

Kraemer, R. Andreas 2008: "What Price Energy Transformation?" Survival, Jg. 50, Heft 3, June-July 2008, 11-18.

Die Energiepolitik der letzten Jahrzehnte ist größtenteils verantwortlich für den Klimawandel. Nicht zuletzt aufgrund der sicherheitspolitischen Auswirkungen des Klimawandels wird eine Transformation der Energiesysteme dringender denn je. R. Andreas Kraemer, Direktor von Ecologic, argumentiert in diesem Kommentar, dass eine solche Transformation nicht nur technisch sondern auch ökonomisch machbar ist, aber dass sie politischen Willen und abgestimmtes Handeln erfordert und von einer Reform der internationalen Institutionen begleitet werden muss.

Diese Transformation sollte folgende Ziele haben:

  • Energieverschwendung reduzieren;
  • Ausfallsicherheit der Energiesysteme durch Diversifizierung und Aufteilung der Infrastruktur verbessern;
  • Flexibilität von Angebot und Nachfrage erhöhen und
  • Redundanz der Systeme erhöhen.

Dieser Kommentar basiert auf einer Seminarreihe, die von Januar bis April 2008 im Rahmen des Projektes "Der Preis der Energie" stattfanden.

Der Kommentar kann kostenpflichtig auf der Website von informaworld heruntergeladen werden.

Kontakt

R. Andreas Kraemer
Initiator and Convenor, Arctic Summer College
Founder and Director Emeritus, Ecologic Institute
Sprache
Englisch
Autorenschaft
Veröffentlicht in
Journal: Survival , Jg. 50 | Heft 3, June-July 2008
Verlag
Jahr
2008
Umfang
8 S.
ISSN
1468-2699
DOI
Schlüsselwörter
Energie, Klimawandel, Sicherheit, internationale Beziehungen, transatlantisch, Transformation, Leadership, Politik