• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Transatlantischer Austausch von Landwirten zum Thema Bioenergie und klimafreundliche Landwirtschaft

Transatlantischer Austausch von Landwirten zum Thema Bioenergie und klimafreundliche Landwirtschaft

Timeloc
8. August 2007 bis 19. August 2007
Brandenburg, Kansas und Missouri

Vom 9. bis 19. August 2007 brachte ein transatlantischer Austausch 30 U.S. amerikanische und europäische Landwirte und Bäuerinnen sowie ExpertInnen aus Wissenschaft, Politik und Presse mit einem landwirtschaftlichen Hintergrund zusammen. Gegenstand des Austausches war das Thema Bioenergie und klimafreundliche Landwirtschaft.

 

Der Austausch wurde von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Außenbeziehungen unterstützt und von Ecologic und Environmental Defense durchgeführt. Durch den persönlichen Austausch und Besichtigungen von landwirtschaftliche Betrieben, agrarwissenschaftlichen Instituten und Bioenergieanlagen erhielten die Teilnehmer einen tiefen Einblick in die unterschiedlichen landwirtschaftlichen Praktiken sowie die unterschiedlichen bioenergiepolitischen Schwerpunktsetzungen beider Länder.

Der erste Teil des Austausches fand in Deutschland statt. In Berlin beginnend reisten die 15 U.S. amerikanischen, und 15 deutschen TeilnehmerInnen, unter Ihnen auch ExpertInnen des PIK, BUND, Naturland, FAL Braunschweig, ZALF, ATB Potsdam and AbL, vier Tage lang durch Deutschland. Für Ecologic nahmen R. Andreas Kraemer und Stephanie Schlegel am Austauschprogramm teil.

Zu den besichtigten Betrieben und wissenschaftlichen Institutionen in Deutschland zählten:

  • Der Milchviehhof von Dr. Manfred Jähne (Marquardt Agrar GmbH, Brandenburg). Der Hof diente als Anschauungsbeispiel für eine erfolgreiche Kombination traditioneller landwirtschaftlicher Praktiken und der Anwendung Erneuerbarer Energien, darunter die Nutzung von Biogas, Wind- und Sonnenenergie. 
  • Der Hof von Prof. Matthias von Oppen (Gut Lindhorst – Brandenburg) veranschaulichte die Verbindung der Produktion von Marktfrüchten mit umwelt- und klimafreundlichen Landwirtschaftspraktiken, wie der pfluglosen Bodenbearbeitung sowie dem Anbau von experimentellen Kurzumtriebsplantagen. Zudem wurden die TeilnehmerInnen in ein regionales Projekt der Nutzung von Biomasse zur Wasserstofferzeugung eingeführt.  
  • Am Leibniz-Zentrum für Agrarlandschafts- und Landnutzungsforschung (ZALF) konnte mehr über die Umweltauswirkungen des Energiepflanzenanbaus erfahren werden. Im Anschluss an die Vorträge stellten Dr. Hufnagel und Prof. Karl-Otto Wenkel Freilandversuche des Forschungszentrums zum Energiepflanzenanbau vor.
  • Am Freitag Nachmittag wurde das Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e. V. (ATB) besichtigt. Dort wurden zahlreiche Bioenergieprojekte sowie innovative landwirtschaftliche Praktiken vorgestellt, die zu geringeren klimagasrelevanten Emissionen führen. 
  • Der deutsche Teil des Austausches endete schließlich mit einem Besuch des Bioenergiedorfes Jühnde in der Nähe von Göttingen. Die lokale Erzeugung der Biomasse und ihre praktische bioenergetische Anwendung auf regionaler Ebene stellte insbesondere für die U.S. amerikanischen TeilnehmerInnen eine große Neuheit und Faszination dar.

Im Anschluss an den deutschen Teil des Austauschprogramms reisten die TeilnehmerInnen vom 14. bis 19. August 2007 gemeinsam nach Kansas, U.S.A. Das Programm in Kansas und Missouri umfasste die Besichtigung von kleinen, familieneigenen landwirtschaftlichen Betrieben bis hin zu großen Agrargenossenschaften. Spiegelbildlich zum deutschen Teil des Austausches wurden im Rahmen des Besuchs der Kansas State University aktuelle Forschungsergebnisse zu klimafreundlichen landwirtschaftlichen Praktiken vorgestellt sowie Versuchsflächen besichtigt. Im Rahmen des Programms folgende Orte besichtigt:

  • Das Kansas City Board of Trade, schließlich bot den TeilnehmerInnen die Möglichkeit einen praktischen Eindruck in die Funktionsweise der in Kansas ansässigen Handelskammer für Weizen  zu erlangen .

Der Bericht [pdf, 10.4 MB, Englisch] kann hier heruntergeladen werden.

 

 

 


Finanzierung
Europäische Kommission, Generaldirektion Außenbeziehungen (GD RELEX)
Veranstalter
Partner
Datum
8. August 2007 bis 19. August 2007
Ort
Brandenburg, Kansas und Missouri,
Sprache
Englisch
Teilnehmerzahl
30
Projektnummer
1720-1724